Angebote zu "Hits" (19 Treffer)

Wise Publications It´s Easy To Play Top 50 Hits...
23,30 €
Angebot
20,90 € *
zzgl. 4,79 € Versand

DescriptionA collection of forty big chart hits arranged for easy-play piano.Songlist(Everything I Do) I Do It For You [Adams, Bryan]A Whiter Shade Of Pale [Procol Harum]Against All Odds (Take A Look At Me Now) [Collins, Phil]Blaze Of Glory [Bon Jovi]Bridge Over Troubled Water [Simon And Garfunkel]Cecilia [Simon And Garfunkel]Fernando [Abba]For The Good Times [Kristofferson, Kris]He Ain´t Heavy...He´s My Brother [Hollies, The]I Believe I Can Fly [Kelly, R.]I Say A Little Prayer [Franklin, Aretha]I Will Survive [Gaynor, Gloria]I Write The Songs [Manilow, Barry]Imagine [Lennon, John]In The Air Tonight [Collins, Phil]Lay, Lady, Lay [Dylan, Bob]Let It Be [Beatles, The]Love Hurts [Cher]Love Is All Around [Wet Wet Wet]Love Shine A Light [Katrina And The Waves]Money For Nothing [Dire Straits]Peggy Sue [Holly, Buddy]She´s Out Of My Life [Jackson, Michael]So Far Away [Dire Straits]Something´s Gotten Hold Of My Heart [Pitney, Gene]Spice Up Your Life [Spice Girls, The]Sunny [Fame, Georgie]Thank You For Being A Friend [Gold, Andrew]Thank You For The Music [Abba]Think Twice [Dion, Celine]Unchain My Heart [Cocker, Joe]Unchained Melody [Robson And Jerome]When You Tell Me That You Love Me [Ross, Diana]Without You [Carey, Mariah] [Nilsson, Harry]Words [Bee Gees, The]Yesterday [Beatles, The]You Must Love Me (Evita) [Madonna]

Anbieter: Woodbrass.com
Stand: 01.04.2018
Zum Angebot
A Place in the Sun , Hörbuch, Digital, 1, 476min
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

A full-length standalone romantic comedy from USA Today best-selling author R.S. Grey. When her mother´s incessant matchmaking hits an all-time high, Georgie Archibald does what any sensible woman would do: she flees the country. Seeking refuge in the picturesque seaside village of Vernazza, Italy, Georgie´s only plan is to lie low, gorge herself on gelato, and let the wine and waves wash her troubles away...that is until she wakes up in a bed that belongs to the most romantic-looking man she´s ever seen. Gianluca. After going out of his way to rescue her, the former London financier turned mysterious recluse makes it clear that despite acting as her white knight, he has no plans to co-star in her fairytale. But Georgie isn´t asking for his heart - she´s merely intrigued. After all, Gianluca isn´t just gorgeous - tall and tan from days spent in the sun - his touch sets her world on fire. With him, Georgie experiences the most intoxicating passion she´s ever known, and it only takes a few steamy nights for her to realize that sometimes running away from trouble is the best way to find it. 1. Language: English. Narrator: Victoria Aston, Roger Frisk. Audio sample: http://samples.audible.de/bk/adbl/029827/bk_adbl_029827_sample.mp3. Digital audiobook in aax.

Anbieter: Audible - Hörbücher
Stand: 10.05.2018
Zum Angebot
Enter the Phoenix
1,29 € *
zzgl. 3,99 € Versand

Hung, ein mächtiger Triadenboss in Hongkong, hat einen Sohn namens Georgie. Das Problem ist nur: Georgie ist schwul. Von seinem Vater wird er nach Thailand geschickt und darf erst zurückkehren, wenn dieser das Zeitliche gesegnet hat. Nach Hungs Tod wird Georgie nach Hongkong geholt und soll nun lernen, sich wie ein richtiger Gangster zu benehmen. Es ist jedoch Georgies Freund Sam, der sich als Sohn des Triadenführers ausgibt. Auf Hungs Beerdigung wird es brenzlig, denn unter den Besuchern befindet sich Chow Siu, der die Ambition hat, selbst die Triaden zu übernehmen... Produzent Jackie Chan krönt den Comedy-Action-Hit mit einem Gastauftritt.

Anbieter: reBuy.de
Stand: 15.05.2018
Zum Angebot
Music Sales It´s Easy To Play The Seventies - E...
13,70 €
Angebot
12,30 € *
zzgl. 4,79 € Versand

DescriptionAn outstanding collection of Seventies hits for piano/vocal with chord symbols. Among the numbers included are ´Bridge Over Troubled Water´, ´Bright Eyes´ and ´Sailing´.SonglistAnnie´s SongAt SeventeenBridge Over Troubled WaterBright EyesEvergreenGoodbye Yellow Brick RoadKilling Of Georgie (Part 1+2)Miss You NightsPiano ManSailing [Downs, Colin]Thank You For The MusicTo All The Girls I´ve Loved BeforeWe Don´t Talk AnymoreYear Of The Cat

Anbieter: Woodbrass.com
Stand: 01.04.2018
Zum Angebot
Walk of Shame , Hörbuch, Digital, 1, 369min
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Sparks fly between a misunderstood New York socialite and a cynical divorce lawyer in this lively standalone rom-com from the USA Today best-selling author of Blurred Lines and Love Story. Pampered heiress Georgianna Watkins has a party-girl image to maintain, but all the shopping and clubbing is starting to feel a little bit hollow - and a whole lot lonely. Though Georgie would never admit it, the highlights of her week are the mornings when she comes home at the same time as her uptight, workaholic neighbor is leaving to hit the gym and put in a long day at the office. Teasing him is the most fun Georgie´s had in years - and the fuel for all her naughtiest daydreams. Celebrity divorce attorney Andrew Mulroney doesn´t have much time for women, especially spoiled tabloid princesses who spend more time on Page Six than at an actual job. Although Georgie´s drop-dead gorgeous, she´s also everything Andrew resents: the type of girl who inherited her penthouse instead of earning it. But after Andrew caps one of their predawn sparring sessions with a surprise kiss - a kiss that´s caught on camera - all of Manhattan is gossiping about whether they´re a real couple. And nobody´s more surprised than Andrew to find that the answer just might be yes. 1. Language: English. Narrator: Joe Arden, Susannah Jones. Audio sample: http://samples.audible.de/bk/adbl/029969/bk_adbl_029969_sample.mp3. Digital audiobook in aax.

Anbieter: Audible - Hörbücher
Stand: 25.04.2018
Zum Angebot
Lee Dorsey - The EP Collection...Plus (CD)
29,95 €
Angebot
24,95 € *
zzgl. 3,99 € Versand

(See For Miles Records)) 26 tracks Stateside & Columbia - It was in June 1967 that the ´Atlantic Soul Review´ hit Amsterdam to play a concert at its renowned concert hall, the Concertgebouw. The star studded pack-age featured some of the finest talent from the Atlantic and Stax labels such as Sam and Dave, Eddie Floyd, Carla Thomas, Arthur Conley and Booker T and the MG´s. Wilson Pickett had been announced as the headliner of the show, but he appeared to be indisposed and was replaced by Lee Dorsey at the last minute. I had recently been installed as the label manager for the Stateside label at Bovema, the Dutch company that represented EMI Records. Lee´s recordings on the American Amy label were released on the Stateside label in Holland. I was duly consigned to perform the usual hospitality ritual bestowed on visiting international artists that the record company represented. In the case of Lee Dorsey, this proved to be a delightful job. Lee was a happy and easy going character with an infectious grin and chuckle. I spent one of my better nights out, introducing Lee to the various delights that Amsterdam had to offer during the late 1960´s, and I can assure you that he was great and appreciative company. The next evening he proved to be a consummate showman and hard worker as the only non-Atlantic/Stax artist in the ´Atlantic Soul Review´. Lee stole the show and won the hearts of the Dutch soul fans with his segment in the show, culminating in his suggestive and humorous rendition of ´Ride Your Pony´, which caused a near riot in the usually sedate Concertgebouw. Irving Lee Dorsey was born in New Orleans on December 4, 1926 and moved to Portland, Oregon at the age of 10. During the late 1940´s and early 1950´s Lee was a successful lightweight boxer, operating under the nickname ´Kid Chocolate´. He survived a four year stint in the Navy after which he resumed his boxing career. Lee hung up his boxing gloves during the mid 1950´s when he returned to New Orleans. Circa 195658 he met Allen Toussaint, either at a party or in a studio to which he had taken a page of verse in the hope of making a record out of it. At that time the younger Toussaint, born in New Orleans in 1938, had already passed through the R&B group leader and touring accompanist stages to begin his climb through the ranks of local session musicians. During the late 1950´s Lee made his first recordings for Joe Banashak´s Instant label. One of these singles was ´Lottie Mo´, which became a regional hit on which he was backed by Allen Toussaint, who also arranged the track. Marshall Sehorn, who was Southern promotion man, talent scout and sometime producer for Bobby Robinson´s New York based Fury label, heard ´Lottie Mo´ on the radio during one of his visits to New Orleans in 1960. Marshall was duly impressed by the record and Lee subsequently signed to the Fury label. ´Ya Ya´, Lee´s first Fury single, exploded and went to No. I R&B and No.7 Pop on the Billboard charts in September 1961. Petula Clark covered the song as ´Ya Ya Twist´ for consumption on the European market, and reached the UK Top 20 with it. Fury followed ´Ya Ya´ up with ´Do-Re-Mi´ in December 1961 and again Lee scored a considerable hit, peaking at No.27 Pop and 22 R&B on the Billboard chart. ´Do-Re-Mi´ was regularly performed by Georgie Fame and Dusty Springfield. Lee recorded another 3 singles for Fury, but the hits had dried up. A subsequent Fury album contained 15 tracks, Lee´s total recorded output for the label, recorded in New Orleans in 1961 and 1962. Allen Toussaint who wrote, arranged and produced hits for Joe Banashak at this time, also freelanced and almost certainly arranged and co-produced with Marshall Sehorn all of Lee´s Fury sides. Toussaint did not play piano on ´Ya Ya´ according to Kurt Mohr´s Lee Dorsey discography. The backing on ´Ya Ya´ was provided by: Marcel Richardson, piano; Melvin Lastie, trumpet; Harold Battiste, tenor sax; Red Tyler, baritone sax; Justin Adams, guitar; Chuck Badie, bass and John Boudreaux, drums. The back-up on ´Do-Re-Mi´ consisted of: unknown horns, Allen Toussaint, piano; Roy Montrell, guitar; Richard Payne, bass; and John Boudreaux on drums. The Fury label collapsed in 1963 and Allen Toussaint was drafted into the army at the same time Lee returned to his car repair business while his recording career temporarily stalled. During the next few years Lee, still managed and produced by Marshall Sehorn, had a single released on the Smash label and

Anbieter: Bear Family Recor...
Stand: 09.04.2018
Zum Angebot
KATIE MELUA - featuring GORI WOMEN´S CHOIR 2018
52,05 € *
zzgl. 4,95 € Versand

Mit einem stimmungsvollen Wintersong-Programm überraschte und begeisterte Katie Melua 2016 Presse und Publikum. Es ist pure Magie, schrieb der Münchner Merkur damals über das Aufeinandertreffen der weltbekannten Popsängerin (Hits: Nine Million Bicycles, The Closest Thing To Crazy) mit dem Gori Womens Choir. Ende 2018 kommt es, im Einklang mit einer gemeinsamen Albumveröffentlichung, zur Neuauflage der außergewöhnlichen Gastspielreise. Und auch das zweite musikalische Rendezvous mit dem 23-köpfigen Vokalensemble aus Meluas Heimatland Georgien steht ganz im Zeichen der atmosphärischen Einstimmung auf die kalte Jahreszeit. Bei sieben Auftritten zwischen dem 31. Oktober und 26. November geben mal Interpretationen traditioneller Volkslieder, mal sparsam instrumentierte Eigenkompositionen und Coverversionen den Ton an. Die Reduktion aufs Wesentliche zeigt Wirkung: Meluas akzentuierter, glasklarer Gesang entfaltet seinen Zauber und es lenkt nicht viel davon ab (Münchner Merkur). In der Zusammenarbeit mit dem Frauenchor aus Gori schließt sich für die zierliche Sängerin ein Kreis. 1993 verlässt Ketevan Melua, wie Katie mit richtigem Vornamen heißt, gemeinsam mit ihren Eltern Georgien. Über den Umweg Belfast landet sie als Jugendliche in London und reift zum Popstar heran. Aus Heimatverbundenheit heraus reift jedoch der Wunsch, auf Spurensuche zu gehen, um beide musikalischen Welten zu vereinen: Ich wollte unbedingt mit diesen Frauen arbeiten. Doch englischen Singer-Songwriter-Pop und klassische Polyphonie aus dem Kaukasus zu kombinieren ist gar nicht so leicht (Deutschlandfunk). Auf georgischem Terrain entsteht das selbstproduzierte, sakral angehauchte Konzeptalbum In Winter einem Potpourri aus Selbstgeschriebenem, neuen Arrangements traditioneller Stücke, wie O Holy Night oder Shchedryk (bekannt als The Little Swallow), sowie Coverversionen. Mit der Mischung ihrer siebten CD fängt die 33-Jährige auch auf der Bühne das Klischee von der schwermütigen russischen Seele akustisch perfekt ein (Regioactive) und beschreitet mutig neues Terrain (Kieler Nachrichten). In der Vorweihnachtszeit 2018 steht abermals eine Serie intimer Konzerte bevor. Im Anschluss an deren Besuch gilt, was ein Redakteur vom Hamburger Abendblatt bereits zwei Jahre zuvor konstatierte: Der Winter kann kommen.

Anbieter: konzertkasse.de
Stand: 24.05.2018
Zum Angebot
KATIE MELUA - featuring GORI WOMEN´S CHOIR 2018
75,25 € *
zzgl. 4,95 € Versand

Mit einem stimmungsvollen Wintersong-Programm überraschte und begeisterte Katie Melua 2016 Presse und Publikum. Es ist pure Magie, schrieb der Münchner Merkur damals über das Aufeinandertreffen der weltbekannten Popsängerin (Hits: Nine Million Bicycles, The Closest Thing To Crazy) mit dem Gori Womens Choir. Ende 2018 kommt es, im Einklang mit einer gemeinsamen Albumveröffentlichung, zur Neuauflage der außergewöhnlichen Gastspielreise. Und auch das zweite musikalische Rendezvous mit dem 23-köpfigen Vokalensemble aus Meluas Heimatland Georgien steht ganz im Zeichen der atmosphärischen Einstimmung auf die kalte Jahreszeit. Bei sieben Auftritten zwischen dem 31. Oktober und 26. November geben mal Interpretationen traditioneller Volkslieder, mal sparsam instrumentierte Eigenkompositionen und Coverversionen den Ton an. Die Reduktion aufs Wesentliche zeigt Wirkung: Meluas akzentuierter, glasklarer Gesang entfaltet seinen Zauber und es lenkt nicht viel davon ab (Münchner Merkur). In der Zusammenarbeit mit dem Frauenchor aus Gori schließt sich für die zierliche Sängerin ein Kreis. 1993 verlässt Ketevan Melua, wie Katie mit richtigem Vornamen heißt, gemeinsam mit ihren Eltern Georgien. Über den Umweg Belfast landet sie als Jugendliche in London und reift zum Popstar heran. Aus Heimatverbundenheit heraus reift jedoch der Wunsch, auf Spurensuche zu gehen, um beide musikalischen Welten zu vereinen: Ich wollte unbedingt mit diesen Frauen arbeiten. Doch englischen Singer-Songwriter-Pop und klassische Polyphonie aus dem Kaukasus zu kombinieren ist gar nicht so leicht (Deutschlandfunk). Auf georgischem Terrain entsteht das selbstproduzierte, sakral angehauchte Konzeptalbum In Winter einem Potpourri aus Selbstgeschriebenem, neuen Arrangements traditioneller Stücke, wie O Holy Night oder Shchedryk (bekannt als The Little Swallow), sowie Coverversionen. Mit der Mischung ihrer siebten CD fängt die 33-Jährige auch auf der Bühne das Klischee von der schwermütigen russischen Seele akustisch perfekt ein (Regioactive) und beschreitet mutig neues Terrain (Kieler Nachrichten). In der Vorweihnachtszeit 2018 steht abermals eine Serie intimer Konzerte bevor. Im Anschluss an deren Besuch gilt, was ein Redakteur vom Hamburger Abendblatt bereits zwei Jahre zuvor konstatierte: Der Winter kann kommen.

Anbieter: konzertkasse.de
Stand: 24.05.2018
Zum Angebot
KATIE MELUA - featuring GORI WOMEN´S CHOIR 2018
51,30 € *
zzgl. 4,95 € Versand

Mit einem stimmungsvollen Wintersong-Programm überraschte und begeisterte Katie Melua 2016 Presse und Publikum. Es ist pure Magie, schrieb der Münchner Merkur damals über das Aufeinandertreffen der weltbekannten Popsängerin (Hits: Nine Million Bicycles, The Closest Thing To Crazy) mit dem Gori Womens Choir. Ende 2018 kommt es, im Einklang mit einer gemeinsamen Albumveröffentlichung, zur Neuauflage der außergewöhnlichen Gastspielreise. Und auch das zweite musikalische Rendezvous mit dem 23-köpfigen Vokalensemble aus Meluas Heimatland Georgien steht ganz im Zeichen der atmosphärischen Einstimmung auf die kalte Jahreszeit. Bei sieben Auftritten zwischen dem 31. Oktober und 26. November geben mal Interpretationen traditioneller Volkslieder, mal sparsam instrumentierte Eigenkompositionen und Coverversionen den Ton an. Die Reduktion aufs Wesentliche zeigt Wirkung: Meluas akzentuierter, glasklarer Gesang entfaltet seinen Zauber und es lenkt nicht viel davon ab (Münchner Merkur). In der Zusammenarbeit mit dem Frauenchor aus Gori schließt sich für die zierliche Sängerin ein Kreis. 1993 verlässt Ketevan Melua, wie Katie mit richtigem Vornamen heißt, gemeinsam mit ihren Eltern Georgien. Über den Umweg Belfast landet sie als Jugendliche in London und reift zum Popstar heran. Aus Heimatverbundenheit heraus reift jedoch der Wunsch, auf Spurensuche zu gehen, um beide musikalischen Welten zu vereinen: Ich wollte unbedingt mit diesen Frauen arbeiten. Doch englischen Singer-Songwriter-Pop und klassische Polyphonie aus dem Kaukasus zu kombinieren ist gar nicht so leicht (Deutschlandfunk). Auf georgischem Terrain entsteht das selbstproduzierte, sakral angehauchte Konzeptalbum In Winter einem Potpourri aus Selbstgeschriebenem, neuen Arrangements traditioneller Stücke, wie O Holy Night oder Shchedryk (bekannt als The Little Swallow), sowie Coverversionen. Mit der Mischung ihrer siebten CD fängt die 33-Jährige auch auf der Bühne das Klischee von der schwermütigen russischen Seele akustisch perfekt ein (Regioactive) und beschreitet mutig neues Terrain (Kieler Nachrichten). In der Vorweihnachtszeit 2018 steht abermals eine Serie intimer Konzerte bevor. Im Anschluss an deren Besuch gilt, was ein Redakteur vom Hamburger Abendblatt bereits zwei Jahre zuvor konstatierte: Der Winter kann kommen.

Anbieter: konzertkasse.de
Stand: 24.05.2018
Zum Angebot
KATIE MELUA - featuring GORI WOMEN´S CHOIR 2018
57,05 € *
zzgl. 4,95 € Versand

Mit einem stimmungsvollen Wintersong-Programm überraschte und begeisterte Katie Melua 2016 Presse und Publikum. Es ist pure Magie, schrieb der Münchner Merkur damals über das Aufeinandertreffen der weltbekannten Popsängerin (Hits: Nine Million Bicycles, The Closest Thing To Crazy) mit dem Gori Womens Choir. Ende 2018 kommt es, im Einklang mit einer gemeinsamen Albumveröffentlichung, zur Neuauflage der außergewöhnlichen Gastspielreise. Und auch das zweite musikalische Rendezvous mit dem 23-köpfigen Vokalensemble aus Meluas Heimatland Georgien steht ganz im Zeichen der atmosphärischen Einstimmung auf die kalte Jahreszeit. Bei sieben Auftritten zwischen dem 31. Oktober und 26. November geben mal Interpretationen traditioneller Volkslieder, mal sparsam instrumentierte Eigenkompositionen und Coverversionen den Ton an. Die Reduktion aufs Wesentliche zeigt Wirkung: Meluas akzentuierter, glasklarer Gesang entfaltet seinen Zauber und es lenkt nicht viel davon ab (Münchner Merkur). In der Zusammenarbeit mit dem Frauenchor aus Gori schließt sich für die zierliche Sängerin ein Kreis. 1993 verlässt Ketevan Melua, wie Katie mit richtigem Vornamen heißt, gemeinsam mit ihren Eltern Georgien. Über den Umweg Belfast landet sie als Jugendliche in London und reift zum Popstar heran. Aus Heimatverbundenheit heraus reift jedoch der Wunsch, auf Spurensuche zu gehen, um beide musikalischen Welten zu vereinen: Ich wollte unbedingt mit diesen Frauen arbeiten. Doch englischen Singer-Songwriter-Pop und klassische Polyphonie aus dem Kaukasus zu kombinieren ist gar nicht so leicht (Deutschlandfunk). Auf georgischem Terrain entsteht das selbstproduzierte, sakral angehauchte Konzeptalbum In Winter einem Potpourri aus Selbstgeschriebenem, neuen Arrangements traditioneller Stücke, wie O Holy Night oder Shchedryk (bekannt als The Little Swallow), sowie Coverversionen. Mit der Mischung ihrer siebten CD fängt die 33-Jährige auch auf der Bühne das Klischee von der schwermütigen russischen Seele akustisch perfekt ein (Regioactive) und beschreitet mutig neues Terrain (Kieler Nachrichten). In der Vorweihnachtszeit 2018 steht abermals eine Serie intimer Konzerte bevor. Im Anschluss an deren Besuch gilt, was ein Redakteur vom Hamburger Abendblatt bereits zwei Jahre zuvor konstatierte: Der Winter kann kommen.

Anbieter: konzertkasse.de
Stand: 24.05.2018
Zum Angebot