Angebote zu "System" (11 Treffer)

Das System als Taschenbuch von Georgi Arbatow
24,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Das System:Ein Leben im Zentrum der Sowjetpolitik Fischer Taschenbücher. 1. unveränderter Nachdruck Georgi Arbatow

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 06.04.2018
Zum Angebot
Das System als eBook Download von Georgi Arbatow
19,99 € *
ggf. zzgl. Versand
(19,99 € / in stock)

Das System:Ein Leben im Zentrum der Sowjetpolitik. 1. Auflage Georgi Arbatow

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 14.05.2018
Zum Angebot
Das System - Ein Leben im Zentrum der Sowjetpol...
19,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Ein ungewöhnlich persönlicher, aufschlußreicher Einblick in das politische Leben an der Spitze der Sowjetunion - verfaßt von einem Mann, der als Direktor des Instituts für USA- und Kanadastudien, eines der mächtigsten sowjetischen »think tanks«, und als einer der wichtigsten außenpolitischen Berater seines Landes viele Jahre im Zentrum des Systems gearbeitet hat. Georgi Arbatow beschreibt die quälende, von Rückschlägen gekennzeichnete Genesung des Landes von der stalinistischen Diktatur. (Dieser Text bezieht sich auf eine frühere Ausgabe.) Georgi Arbatow (1923-2010) galt ab den sechziger Jahren als einer der einflußreichsten Berater des Kreml, vor allem im Bereich der Außenpolitik. Von 1967 bis 1995 leitete er das Institut für USA- und Kanadastudien. Er war Mitglied der Russischen Akademie der Wissenschaften und des von Boris Jelzin zusammengerufenen Konsultativrats.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot
Stirbt der Kapitalismus?
24,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Ende des Kapitalismus Das ökonomische System des Kapitalismus wird kollabieren, weil negative Konjunkturzyklen und politische Krisen zusammentreffen und Wachstum an Grenzen stößt. Umweltkrisen werden den Kapitalismus massiv unter Druck setzen, ebenso wie globale Machtkämpfe und der Kampf um Ressourcen. Die Mittelklassen werden ihre Arbeit an IT-Services verlieren und nicht mehr so konsumieren können wie heute. Eine wichtige Frage wird sein, ob eine internationale politische Steuerung den Marktliberalismus wird beeinflussen können. Fünf herausragende Sozialforscher diskutieren in diesem Buch die Optionen wirtschaftlicher und sozialer Entwicklung in den nächsten 30 Jahren. Historische Systemumbrüche und gegenwärtige Machtverhältnisse im Blick, entwerfen sie fünf Zukunftsszenarien für das 21. Jahrhundert und führen ihre Ergebnisse in einer Synthese zusammen.

Anbieter: buecher.de
Stand: 16.05.2018
Zum Angebot
Stirbt der Kapitalismus? (eBook, PDF)
22,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die nächste große Wende Gemeinsame Einleitung Die kommenden Jahrzehnte werden überraschende Schocks und gewaltige Herausforderungen bringen. Manche werden ein neues Gesicht haben, andere ein altbekanntes. Viele werden ungeahnte politische Probleme und schwierige Entscheidungen beinhalten. Diese Zukunft kann schon recht bald beginnen und wird für alle, die heute jung sind, ihr Leben bestimmen. Das muss, wie wir behaupten, nicht unbedingt schlecht sein. In den vor uns liegenden Jahrzehnten werden sich auch Möglichkeiten ergeben, es anders als frühere Generationen zu machen. Aufgrund unserer soziologischen Kenntnis der Weltgeschichte wollen wir in diesem Buch erkunden und diskutieren, wie diese Herausforderungen und Möglichkeiten aller Wahrscheinlichkeit nach aussehen werden. Was uns im Grunde beunruhigt, ist die Tatsache, dass es mit dem Ende des Kalten Krieges vor fast drei Jahrzehnten unzeitgemäß - oder sogar anstößig - geworden ist, über die Zukunft der Welt und speziell des Kapitalismus zu sprechen. Wir haben uns zu diesem ungewöhnlichen Buch zusammengefunden, weil sich etwas am Horizont abzeichnet - eine Strukturkrise weit größeren Ausmaßes als die jüngste Große Rezession, die sich rückblickend als das Vorspiel zu einer Periode noch tiefgreifenderer Störungen und Transformationen erweisen könnte. Immanuel Wallerstein erläutert die Gründe, die dafür sprechen, dass ein Zusammenbruch des kapitalistischen Systems bevorsteht. In den nächsten dreißig bis vierzig Jahren könnte es für die Kapitalisten, die sich - unter dem Druck der gesellschaftlichen und ökologischen Kosten wirtschaftlicher Tätigkeit - auf den globalen Märkten drängen, schlicht unmöglich werden, ihre üblichen Investitionsentscheidungen zu treffen. Der Kapitalismus war in den letzten fünfhundert Jahren die kosmopolitische, explizit hierarchische Weltmarktökonomie, in der die führenden Akteure durch ihre vorteilhafte Position in seinem geographischen Zentrum große und sichere Gewinne einfahren konnten. Diese historische Situation stößt, wie Wallerstein meint, an ihre Grenzen, und damit - trotz seiner Dynamik - das System des Kapitalismus. Er würde nach dieser Hypothese an der Frustration der Kapitalisten zugrunde gehen. Randall Collins konzentriert sich auf einen spezielleren Vorgang, der die Zukunft des Kapitalismus bedroht: auf die politischen und sozialen Folgen für nicht weniger als zwei Drittel der gebildeten Mittelschichten, die in der westlichen Welt, aber auch weltweit, durch die neue Informationstechnologie strukturell arbeitslos werden. Wirtschaftsexperten entdecken neuerdings das Schrumpfen der Mittelschicht, begnügen sich aber mit dem vagen Ruf nach politischen Lösungen. Collins betrachtet nacheinander die fünf Auswege, die den Kapitalismus in der Vergangenheit vor den sozialen Kosten seines Innovationsdrangs gerettet haben. Keiner dieser bekannten Wege scheint die technologische Arbeitslosigkeit im Dienstleistungssektor und im öffentlichen Dienst in Zukunft auffangen zu können. Der Kapitalismus des 19. und 20. Jahrhunderts mechanisierte die Handarbeit, schuf aber einen Ausgleich durch die Zunahme von Mittelschichtpositionen. Heute drängt die Hochtechnologie des 21. Jahrhunderts die Mittelschichten ins Abseits. Das führt uns zu einer weiteren Hypothese: Könnte der Kapitalismus daran verenden, dass er den politischen und sozialen Rückhalt der Mittelschicht verliert? Craig Calhoun stellt dagegen fest, dass ein reformierter Kapitalismus zu retten wäre. Er führt die von uns allen anerkannte Tatsache ins Feld, dass der Kapitalismus nicht nur eine Marktwirtschaft ist, sondern auch eine politische Ökonomie. Seine institutionellen Rahmenbedingungen würden von politischen Entscheidungen bestimmt. Strukturelle Widersprüche könnten in den komplexen Marktmechanismen zwar auftreten, es sei aber die Politik, in der sie behoben oder vernachlässigt werden - und wo sie auch außer Kontrolle geraten. Anders gesagt: Entweder werde es unter den Kapitalisten einen aufgeklärteren Teil geben, der die systemischen Kosten und Verantwortlichkeiten zur Kenntnis nimmt, oder sie würden sie weiter auf die Gesellschaft abwälzen, wie sie es seit dem Verebben linker oder liberaler Herausforderungen vor einer Generation tun konnten. Wie grundlegend die Wende vom heutigen Kapitalismus zu einem gezügelten System sein wird, ist für Calhoun eine offene Frage. Sozialistische Zentralwirtschaft sei eine Möglichkeit, noch wahrscheinlicher ist für ihn eine chinesische (sprich

Anbieter: buecher.de
Stand: 10.05.2018
Zum Angebot
Lean Habits for Lifelong Weight Loss: Mastering...
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Lean Habits for Lifelong Weight Loss isn´t about quick fixes, restrictive dieting, or calorie counting. The four staples of lean living are all about adjusting your relationship with food so you can eat what you want when you want, but with a smarter approach. Easy modifications like learning to sense when you are truly hungry and knowing the difference between satisfied and stuffed will be your stepping-stones to a healthy life in which you don´t have to stress about your diet. Millions of dieters are disillusioned by fad diets with celebrity endorsements but no basis in scientific reasoning. Georgie Fear is a registered dietitian and professional weight-loss coach, with research experience in nutritional science. Her approach is based on research and has been tested and proven on her clientele, including Olympic athletes and NCAA teams. Simply put, Georgie´s approach to weight loss is the only nonrestrictive, customizable, flexible, and effective system that works for life. You don´t just learn the habits; you change the way you look at food forever. No more forbidden foods, tiny portions, or liquid cleanses - just better awareness and lifelong results. 1. Language: English. Narrator: Romy Nordlinger. Audio sample: http://samples.audible.de/bk/tant/007772/bk_tant_007772_sample.mp3. Digital audiobook in aax.

Anbieter: Audible - Hörbücher
Stand: 25.04.2018
Zum Angebot
PRIDNESTROVSKAJA MOLDAVSKAJA RESPUBLIKA
59,00 € *
ggf. zzgl. Versand

In den Wirren der sich auflösenden Sowjetunion konnte sich 1992 in Moldawien fast unbemerkt eine Sezession vollziehen, die eines der ärmsten Länder Europas seither spaltet. Östlich des Flusses Dnjestr konsolidierten die Transnistrier ihren eigenen Kleinstaat, der weltweit bislang keine Anerkennung fand und der sich selbst als Pridnestrovskaja Moldavskaja Respublika (PMR) bezeichnet. In der PMR konnte sich ein System etablieren, das unter der schützenden Hand Moskaus und nach einem kurzen Bürgerkrieg mit dem restlichen Moldawien einen Platz im östlichen Europa gefunden hat. Der Autor verschafft einen umfangreichen völkerrechtlichen Überblick über das Konfliktgebiet, das medial im westlichen Europa nur sehr selten präsent ist, sowie über die territorial beeinträchtigte Republik Moldawien. Zudem werden die Intentionen Russlands, der Ukraine, Rumäniens sowie der EU gegenüber Transnistrien analysiert. Ebenso wenig fehlt ein Vergleich mit analogen Konflikten in Georgien (Abchasien und Südossetien) und Aserbaidschan (Bergkarabach) sowie mit dem Kosovo. Dieses Buch ist für Völkerrechtler und allgemein politisch Interessierte gleichermaßen reizvoll und spannend.

Anbieter: buecher.de
Stand: 05.04.2018
Zum Angebot
Das Spiel des Todesengels
19,90 € *
ggf. zzgl. Versand

´´Das Spiel des Todesengels´´ verkörpert eine Art dokumentarischen Roman, der einen großen Teil der Geschichte des Stalinismus in Georgien und der Sowjetunion behandelt und viele dem deutschen Leser bisher wenig bekannte Tatsachen beinhaltet. Der georgische Verfasser kennt diese Zeit aus eigenem Erleben, ist ein Opfer der damaligen Verhältnisse und nur durch einen glücklichen Umstand der Todesmaschinerie entkommen. Dem Roman geht ein Vorwort des georgischen Schriftstellers R. Tschchartischwili voraus, das einen guten Einblick in die Hintergründe gibt, die zur Entstehung des Werks führten, und in die Verhältnisse, in denen der Autor lebte und arbeitete. Die Handlung des Romans beginnt mit dem Ende der Demokratischen Republik Georgien, die von 1918 bis 1921 bestand und in dieser kurzen Zeit bedeutende Erfolge erzielen konnte: die Durchführung der ersten allgemeinen und demokratischen Wahlen zu Legislative, Exekutive und Justiz des Landes, die Neuorganisierung der Staatsverwaltung, des Militär- und Bildungswesens, die Schaffung eines umfassenden Systems von Grundschulen, die Gründung einer Universität in Tbilisi und mehrerer Hochschulen, die Reformierung des Arbeitsrechts, die Einführung von Arbeitstarifen und Mindestlöhnen, einer Arbeitsgesetzgebung, die Garantierung der Gewerkschaftsfreiheit und die Durchführung einer Agrarreform. Dieser Entwicklung wurde durch die Invasion der Streitkräfte Sowjetrußlands abrupt ein Ende gesetzt. Es folgten die Okkupation Georgiens durch russische Truppen, die Emigration der georgischen Regierung und die Ausrufung der Sowjetmacht in Georgien. Die nun folgenden Jahre sind gekennzeichnet durch die gewaltsame Einführung der Sowjetordnung und die Brechung des Volkswiderstands durch unvorstellbaren Terror, Verhaftungen und Massenexekutionen. Der ´´Held´´ des Romans wird schon in seiner Jugend voll in den Strudel der politischen Ereignisse gerissen. Obgleich er versucht, seinen Weg ins Leben unabhängig von den politischen Machenschaften der damaligen Zeit zu finden, wird er tief in das damalige Unrechtswesen verstrickt, und alle Versuche, sich dem zu entziehen, scheitern. So wird er mitschuldig an der politischen Entmündigung des Volkes, und sein Schicksal scheint vorgezeichnet. Hintergrund seines Lebens und seiner Bemühungen sind die beispiellosen Terrorakte der Tscheka, Berias raffinierte Intrigen, um Stalins Gunst zu gewinnen, und das Mißlingen seines Strebens, sich aus dem verbrecherischen Herrschaftsapparat zu lösen. Je höher der Held des Romans auf der Karriereleiter klettert, desto präziser und umfassender werden seine Einsichten und desto gewichtiger seine Beteiligung an den Machenschaften der Regierenden. Und als sich mit Stalins Tod und Berias Entmachtung ein Weg zu öffnen scheint, der ihn in die Menschlichkeit entläßt, verhindert das System, daß er seine Kenntnisse nach außen tragen kann. Der Verfasser des Romans schildert nicht nur das Grauen, das die damalige Gesellschaft erfaßt hatte, sondern sucht auch verständlich zu machen, wie Zwang und Furcht die Menschen immer wieder veranlassen, sich zu fügen. Es ist wie eine Mahnung an das Gewissen des Einzelnen.

Anbieter: buecher.de
Stand: 16.05.2018
Zum Angebot
Austria.Karl
5,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Author Elias Schneitter masters quite supremely the dramatic art of portraying the overlooked and the apparently petty and trivial. This is particularly true of Schneitters anthology of short narratives entitled Austria. Karl. The story chosen for InTranslation is all about Judge Georgie who in a very revealing monolog points the accusatory finger at the world, complaining about everything in general and Austria (otherwise referred to in Austria as Karl), foreigners, the government and the snails in his garden in particular. He is certainly not a judge by profession but is a notorious grumbler, who never minces his words and freely gives vent to his many blind prejudices. He always blames others for the unfortunate twists and turns his life has taken, never questioning his own decisions or views. The story of Judge Georgie is one of self-deception and self-justification. It is just one of several internal monologs that make up this anthology that also features Ernst who reflects on his former career on a cruise liner and Walter, the hippy in the military uniform. Elias Schneitter is very much interested in the man on the street and the contradictions that define them. He describes his characters with laconic wit, but always treats them with respect and empathy. Isabelle Esser Elias Schneitter was born and grew up in Zirl in Tyrol, Austria. After completing his schooling in Stams, he had a variety of jobs, working in souvenirs, as an office clerk, a canoeing teacher in Sturgeon Lake - Minnesota, a project manager for Ho-Ruck, a social program for former inmates, and as an employee for the Austrian social security system. Today, he works as a freelance author. He is co-founder of the international literature festival sprachsalz in Hall, Tyrol and head of the small publishing house edition-baes. His first publications started appearing from 1974, mainly in literary magazines (Fenster, Rampe, wespenest, protokolle, projektil) and as radio plays. His first book was published in 1979 (geflügelte worte). In 2014, he was presented with the Kathy Acker Award for his commitment to promoting international literature, above all, between the USA and the German-speaking world.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot
Complex Systems - Relationships between Control...
202,29 € *
ggf. zzgl. Versand

This book gives a wide-ranging description of the many facets of complex dynamic networks and systems within an infrastructure provided by integrated control and supervision: envisioning, design, experimental exploration, and implementation. The theoretical contributions and the case studies presented can reach control goals beyond those of stabilization and output regulation or even of adaptive control. Reporting on work of the Control of Complex Systems (COSY) research program, Complex Systems follows from and expands upon an earlier collection: Control of Complex Systems by introducing novel theoretical techniques for hard-to-control networks and systems. The major common feature of all the superficially diverse contributions encompassed by this book is that of spotting and exploiting possible areas of mutual reinforcement between control, computing and communications. These help readers to achieve not only robust stable plant system operation but also properties such as collective adaptivity, integrity and survivability at the same time retaining desired performance quality. Applications in the individual chapters are drawn from: • the general implementation of model-based diagnosis and systems engineering in medical technology, in communication, and in power and airport networks; • the creation of biologically inspired control brains and safety-critical human-machine systems; • process-industrial uses; • biped robots; • large space structures and unmanned aerial vehicles; and • precision servomechanisms and other advanced technologies. Complex Systems provides researchers from engineering, applied mathematics and computer science backgrounds with innovative theoretical and practical insights into the state-of-the-art of complex networks and systems research. It employs physical implementations and extensive computer simulations. Graduate students specializing in complex-systems Georgi Marko Dimirovski is a Research Professor (life-time) of Automation & Systems Engineering at the Faculty of Electrical-Electronics Engineering and Information Technologies of SS Cyril and Methodius University of Skopje, R. Macedonia, and a Professor of Computer Science and Information Technologies at the Faculty of Engineering of Dogus University of Istanbul as well as an Invited Professor of Computer and Control Sciences at the Graduate Institutes of Istanbul Technical University (Aerospace Engineering) and of Dokuz Eylul University of Izmir (Mechatronics Engineering), R. Turkey, and a Pro Universitas Professor at Doctoral School of Obuda University in Budapest, Hungary. He is a Foreign Member of Serbian Academy of Engineering Sciences in Belgrade. He received his Dipl.-Ing. degree in 1966 from SS Cyril and Methodius University of Skopje, R. Macedonia, M.Sc. degree in 1974 from University of Belgrade, R. Serbia, and Ph.D. degree in 1977 from University of Bradford, England, UK. He got his postdoctoral position in 1979 and subsequently was a Visiting Research Professor at the University of Bradford in 1984, 1986 and 1988 as well as at the University of Wolverhampton in 1990 and 1991. He was a Senior Research Fellow and Visiting Professor at Free University in Brussels, Belgium, in 1994 and also at Johannes Kepler University in Linz, Austria, in 2000. Georgi Dimirovski, along with Dr Qing-Kui Li and Dr Jun Zhao, is the recipient of the 2009 Premium of IET Control Theory & Applications for the best IET-CTA article in the previous year 2008. In 2011 he received the Outstanding Service Award of the International Federation of Automatic Control (IFAC). His research interests include nonlinear systems and control, complex dynamical networks, switched systems, and applied computational intelligence into decision and control problems. He has supervised or advised more than 30 doctoral students and 2 postdoctoral fellows. Dr Dimirovski has authored or co-authored 100 plus journal articles and 400 plus conference papers at international conferences worldwide, which yielded more than 900 citations in Scopus. At present, he serves the Asian J. of Control (Taipei, Taiwan; J. Wiley), International J. of Automation & Computing (Beijing, China; Springer), and CEAC journal (Bucharest, Romania) as an associate editor and member of the editorial board, while in the past he served IEEE SMC Transactions (The IEEE, Piscataway, USA), Proceedings IMechE Systems & Control Eng. (The Instution of Mechanical Engineers, London, UK), Facta Universitatis EE (Nis,

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 02.04.2018
Zum Angebot