Stöbern Sie durch unsere Angebote (162 Treffer)

Mutterland Georgien
7,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Eine in Berlin lebende Georgierin reist nach langer Zeit wieder in ihre Heimat. Leider ist es aber nicht nur die Freude des Wiedersehens, was ihr dort widerfahren wird. Sie ist oft enttäuscht und verzweifelt, gerät ständig in Konfliktsituationen mit ihren Mitmenschen, mit der Gesellschaft, mit der Tradition, die nicht einmal nach dem Zerfall der SU gebrochen ist. Sie verspürt, wie fremd ihr inzwischen ihre Heimat, ihre Landsleute geworden sind, findet aber keinen Ausweg, außer wieder mal von dort fort zu gehen. Ein kritisches Buch mit einem tiefen Einblick in die postsowjetische georgische Gesellschaft. Ein Buch über das Heimweh und die Heimatlosigkeit, über die Suche nach verlorener Identität und über die ständige Frage: Wer bin ich? Khatuna Manos, geboren und aufgewachsen in Georgien, emigrierte vor vielen Jahren nach Berlin. Sie studierte an der Humboldt-Universität Germanistik und Anglistik und arbeitete als Sprachlehrerin an mehreren Sprachschulen. Ihren ersten Roman über Georgien veröffentlichte sie im Jahr 2010. Ihre Inspiration für ihre Bücher nahm sie stets aus ihrem eigenen Leben. Sie liebt Schreiben, Lesen, Reisen und ihre zwei griechischen Katzen.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot
Georgien für Daheimgebliebene - 2 - Der Gast ko...
5,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Nach über drei bewegten Jahrzehnten Arbeit in allen Sparten der Gastronomie bekam der Autor ein Angebot, in der Tourismus-Administration tätig zu werden. In Georgien, in der Autonomen Republik Ajara, genauer in Batumi am Schwarzen Meer. Skeptiker warnten vor den Nachwirkungen der sowjetischen Vorgeschichte oder waren oft auch ernsthaft besorgt wegen der medial verbreiteten unsicheren Lage, sogar mit zeitweiligen Kriegszuständen im Land. No risk, no fun! Top oder Flop? Wie das Leben alltäglich wirklich abläuft, beschreibt dieses Buch. 1949 in Schwerin geboren, fuhr Hans-Ulrich Trosien zunächst bei der Handelsmarine als Maschinist zur See. Nach dem Studium an der Seefahrtsschule ist aus der großen Seefahrt leider nichts mehr geworden. Staatsfeindliche Äußerungen, pedantisch von Stasispitzeln aus den eigenen Reihen der Kommilitonen handschriftlich aufgelistet, führten zur Auflösung des Arbeitsvertrages als Schiffsingenieur wegen Nichteignung für die sozialistische Seefahrt. 1980 beschloss er den beruflichen Wechsel in die Gastronomie für über 30 Jahre. 2011 stand der Abschied von der aktiven Gastronomie bereits fest. Die Zukunft sollte hauptsächlich mit Reisen und ehrenamtlicher Tätigkeit im DEHOGA (Deutscher Hotel- und Gaststättenverband) gestaltet werden. Überraschend kam zeitgleich ein Angebot aus Georgien, um dort an der Steigerung der Servicequalität im Tourismus mitzuwirken. Seit 2012 lebt und arbeitet der Autor in Batumi.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 12.12.2017
Zum Angebot
Verfassung und Verfassungsgerichtsbarkeit in Ge...
142,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Werk untersucht das institutionelle Design und die Funktionsträgerschaft der Rechtsinstrumente des Menschenrechtsschutzes in Georgien durch die Beschreibung der rechtskulturell und rechtspolitisch kategorisierenden Faktoren der Rechts- und Verfassungsentwicklung. In diesem Kontext sind relevant: Kompetenzspektrum des georgischen Verfassungsgerichts (Justiziabilität der Menschenrechte) und der georgischen Ombudsmann-Einrichtung (nichtjustizförmiges Verfahren); Effektivität der letzteren bei der Wahrnehmung ihrer Kompetenzen. Die Untersuchung basiert grundsätzlich auf den rechtsvergleichenden (nach dem klassischen Konzeptualismus - de lege lata und de lege ferenda) und systematisch-logischen Untersuchungsmethoden. Um die verfassungsrechtlichen Aspekte der kulturellen Identität nicht außer Acht zu lassen, nimmt die rechtshistorische Untersuchungsmethode außerdem bei der Beschreibung des rechtkulturellen Kontextes einen besonderen Platz ein.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 30.01.2018
Zum Angebot
Georgien - Entlang der Georgischen Heerstraße
5,49 € *
ggf. zzgl. Versand

Georgien ist ein Land reich an Geschichte und Tradition. Nicht nur die vielen UNESCO-Weltkulturerbe-Stätte sind sehenswert, sondern auch die reichhaltige und abwechslungsreiche Natur. Mein Lieblingsort ist die georgische Heerstraße. Diese erstreckt sich von der Hauptstadt Tiflis über die georgisch-russische Grenze bis hin nach Wladikawkas. Sie ist 213 km lang und erreicht eine Höhe von 2.382 m. Diese Straße spielte in der Geschichte eine bedeutende Rolle als Handelsstraße in den Orient. Bereits im 1. Jahrhundert wird sie in den Aufzeichnungen oft erwähnt. Im 5. Russischen Türkenkrieg (1768-1774) wurde sie eine strategisch wichtige Verbindungsstraße, um die russischen Truppen schneller bewegen zu können. Deshalb wurde sie erweitert und ausgebaut. Im Jahr 1799 wurde sie der Öffentlichkeit übergeben. Viele Postkutschen befuhren diesen Weg. Somit stieg auch die Kriminalität in dieser Region. Um dies ein Ende zu setzten, veranlasste die russische Verwaltung den Bau von Wachtürmen entlang des Straßenverlaufs und Kosaken patrouillierten die einzelnen Abschnitte. Heute ist sie die einzigste offizielle Straßenverbindung nach Russland. Jedes Mal wenn ich in Georgien bin, versuche ich zumindest ein Teil der Straße entlangzufahren. Es zählt für mich zu dem schönsten Straßenverlauf auf der Welt. Leider habe ich es nie weiter wie bis Stepantsminda geschafft. Es gibt entlang des Verlaufes der Georgischen Heerstraße von Tiflis bis Stepantsminda viel zu sehen und zu erleben. Einen kleinen Teil davon habe ich für Sie in diesem Bildband zusammengestellt. Sebastian Dzierzon ist glücklich verheiratet und Vater von derzeit drei wunderbaren Kindern. Von Kind an wurden ihm christliche Werte mitgegeben. Im Alter von 21 Jahren, nach erfolgreichem Abschluss einer Berufsausbildung zum Verwaltungsfachangestelltem, ging er für 21 Monate nach Georgien. Dort arbeitete er als Missionar für die Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage. Seit seiner Rückkehr nach Deutschland arbeitet er im öffentlichen Dienst. Auch ist er seit Dezember 2010 ehrenamtlicher Gemeindepräsident der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage in seiner Heimatstadt. Seit seiner Jugend engagiert Sebastian Dzierzon sich ehrenamtlich in der genannten Kirche und hatte schon verschiedene Aufgaben inne, wie z. B. Sonntagsschullehrer oder Lehrer am Religionsinstitut in Chemnitz. In seiner Freizeit liebt er es zu fotografieren und sich Wissen in vielen Bereichen anzueignen. Dieses Buch ist bereits das fünfte veröffentlichte Buch von Sebastian Dzierzon.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 12.12.2017
Zum Angebot
Kleiner kaukasischer Divan - Von Georgien erzählen
17,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Ein sehr persönlicher Reisebericht über Georgien, der über Menschen, Geschichte und Poesie dieses Landes Auskunft gibt. Und dazu: eine Zusammenstellung von georgischen Gedichten aus acht Jahrhunderten, übersetzt von Adolf Endler. Zwei Versuche, über Georgien zu erzählen ist ein poetischer Reisebericht von Adolf Endler, der 1976 erstmals erschienen ist. Gemeinsam mit dem Schriftstellerkollegen Rainer Kirsch war Endler für mehrere Monate nach Georgien eingeladen, um die Poesie des Landes und auch deren lebende Vertreter kennenzulernen und ins Deutsche zu übersetzen. Es gab initiierte offizielle Treffen, aber je länger die beiden deutschen Dichter vor Ort waren, umso genauer und tiefer lernten sie die realen Verhältnisse vor Ort kennen, umso mehr erfuhren sie im privaten Rahmen von Kollegen aus Georgien, die den Mächtigen unerwünscht waren. Herausgekommen ist eine umfangreiche Anthologie: Georgische Poesie aus acht Jahrhunderten, die in den siebziger Jahren in zwei Auflagen erschien. Beide Bücher, der Reisebericht und die Gedichte aus der Anthologie inklusive einem erhellenden Aufsatz Endlers über ältere georgische Poesie, sind hier vereint. Hinzugefügt wurde ein unveröffentlichter Essay über den Dichter Grigol Robakidse, der seinerzeit der DDR-Zensur zum Opfer gefallen war, weil der Name Robakidse wegen seiner zeitweiligen Nähe zum Nationalsozialismus nicht genannt werden durfte. Endler hat die Texte dieses Buches kurz vor seinem Tod noch selbst überarbeitet und für eine Veröffentlichung zusammengestellt; sie haben eine erstaunliche Frische bewahrt. Adolf Endler (1930-2009), Lyriker, Prosaautor, Essayist; geboren in Düsseldorf, 1955 Übersiedlung in die DDR. Er erhielt bedeutende Literaturpreise, darunter: Bremer Literaturpreis, Peter-Huchel-Preis, Hans Erich Nossack-Preis, Kritikerpreis der SWR-Bestenliste, Brüder-Grimm-Preis der Stadt Hanau, Ehrengabe der Schiller-Stiftung, Rainer-Malkowski-Preis.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 13.03.2018
Zum Angebot
Georgien für Daheimgebliebene - 1 - Der große B...
5,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Nach über drei bewegten Jahrzehnten Arbeit in allen Sparten der Gastronomie bekam der Autor ein Angebot, in der Tourismus-Administration tätig zu werden. In Georgien, in der Autonomen Republik Ajara, genauer in Batumi am Schwarzen Meer. Skeptiker warnten vor den Nachwirkungen der sowjetischen Vorgeschichte oder waren oft auch ernsthaft besorgt wegen der medial verbreiteten unsicheren Lage, sogar mit zeitweiligen Kriegszuständen im Land. No risk, no fun! Top oder Flop? Wie das Leben alltäglich wirklich abläuft, beschreibt dieses Buch. 1949 in Schwerin geboren, fuhr Hans-Ulrich Trosien zunächst bei der Handelsmarine als Maschinist zur See. Nach dem Studium an der Seefahrtsschule ist aus der großen Seefahrt leider nichts mehr geworden. Staatsfeindliche Äußerungen, pedantisch von Stasispitzeln aus den eigenen Reihen der Kommilitonen handschriftlich aufgelistet, führten zur Auflösung des Arbeitsvertrages als Schiffsingenieur wegen Nichteignung für die sozialistische Seefahrt. 1980 beschloss er den beruflichen Wechsel in die Gastronomie für über 30 Jahre. 2011 stand der Abschied von der aktiven Gastronomie bereits fest. Die Zukunft sollte hauptsächlich mit Reisen und ehrenamtlicher Tätigkeit im DEHOGA (Deutscher Hotel- und Gaststättenverband) gestaltet werden. Überraschend kam zeitgleich ein Angebot aus Georgien, um dort an der Steigerung der Servicequalität im Tourismus mitzuwirken. Seit 2012 lebt und arbeitet der Autor in Batumi.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 12.12.2017
Zum Angebot
Das Internationale Privatrecht von Georgien
74,00 € *
ggf. zzgl. Versand

George Vashakidze untersucht systematisch und umfassend das georgische internationale Privatrecht. Dabei stellt er ausschließlich das Kollisionsrecht dar. Das Ziel der Arbeit besteht darin, georgisches Kollisionsrecht aus der Sicht des europäischen Kollisionsrechts und insbesondere aus der Sicht des deutschen IPR zu analysieren. Dies geschieht vor allem durch die Entschlüsselung des dogmatischen Hintergrunds, der hinter den transformierten Rechtsinstituten steckt oder stecken sollte. Der Autor nimmt an vielen Stellen auf das deutsch-europäische Kollisionsrecht und den dazu entwickelten Meinungsstand Bezug. Trotz äußerlicher Ähnlichkeiten ist das wirkliche Ziel des Gesetzgebers, das georgische Kollisionsrecht an das europäische anzupassen, nur halbwegs verwirklicht worden. Das Gesetz ist reich an Übersetzungsfehlern, Lücken und Unstimmigkeiten. George Vashakidze zeigt, dass das kodifizierte Kollisionsrecht sowie die von Georgien ratifizierten Staatsverträge in der Rechtsprechung nur geringe Bedeutung erlangen und die Gerichte ausländisches Recht kaum anwenden.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot
Reiseführer Georgien - Unterwegs zwischen Kauka...
16,99 € *
ggf. zzgl. Versand

- AUSGEZEICHNET MIT DEM ITB BUCHAWARD 2018 - - - - Alle Regionen Georgiens auf 468 Seiten - Umfangreiche Kapitel zu Geschichte, Kultur und Politik - Ausführliche Informationen zu Kunstschätzen und Naturschönheiten - 33 Stadtpläne und Übersichtskarten - 250 Farbfotos - Aktuelle Reisetipps von A bis Z - - - Georgien, das kleine Land am Südrand des Kaukasus, bietet eine Fülle von Sehenswürdigkeiten, grandiose Landschaften zwischen Gebirge und Meer sowie eine legendär gastfreundliche Bevölkerung. In den letzten Jahren bemüht sich das Land um den Ausbau und die Verbesserung der touristischen Infrastruktur. Auch wenn noch nicht alles perfekt ist: Eine Reise zu den Kunst- und Kulturschätzen Georgiens verspricht unvergessliche Erlebnisse. Aber auch Naturfreunde und Wandertouristen werden in den zahlreichen Naturparks auf ihre Kosten kommen. Dieser aktuelle Reiseführer beschreibt alle Reiseziele und die zahlreichen Kunst- und Kulturschätze des Landes und trägt auch den mitunter schwierigen politischen Verhältnissen Rechnung. >>> Detaillierte Informationen zu diesem Reiseführer finden Sie auf der Website des Trescher Verlags Andreas Sternfeldt studierte Ende der 1980er Jahre in Moskau, lebt heute in Petersburg und Berlin als Filmemacher und Publizist zu den Themen Russland, Kunst, Gender, Jugend. Von Andreas Sternfeldt sind im Trescher Verlag die Reiseführer ?Georgien?, ?Sotschi?, ?Flusskreuzfahrten Russland? und ?Russische Schwarzmeerküste? erschienen.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 02.04.2018
Zum Angebot
Das Martyrium in Gryphius Catharina von Georgie...
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 1,7, Universität Potsdam (Institut für Germanistik), Sprache: Deutsch, Abstract: Diese Arbeit setzt sich intensiv mit Andreas Gryphius Catharina von Georgien Oder Bewehrete Beständigkeit auseinander. Dabei soll das Martyrium in Catharina von Georgien bezüglich seiner Bedeutung in politischer und religiöser Dimension hin untersucht werden. Da aufgezeigt werden soll, inwiefern die Figur Catharina als christliche, aber auch als politische Märtyrerin bezeichnet werden kann, wird zunächst eine Definition der Begriffe Märtyrer und Martyrium dargelegt. Außerdem wird kurz die Rolle des Märtyrers im barocken Trauerspiel analysiert, um schließlich auf Catharinas Rolle als politische und christliche Märtyrerin einzugehen.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 16.04.2018
Zum Angebot
Reise Know-How Reiseführer Georgien
16,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Georgien-Reiseführer von Reise Know-How - umfassend, engagiert und aktuell: Folgen Sie der Autorin auf den Rustaweli-Boulevard - die Flaniermeile in Georgiens Hauptstadt Tiflis (Tbilisi) - und genießen Sie das südliche Flair. Probieren Sie gefüllte Weinblätter, Walnüsse und Sulgumi-Käse frisch vom Laib auf den Wochenmärkten des Landes. Wandern Sie durch vielfältige und einsame Waldlandschaften und erleben Sie die imposanten 5000er-Gipfel des Kaukasus sowie unberührte Bergwiesen. Entspannen Sie an den palmengesäumten Steinstränden des Schwarzen Meeres. Wer Georgien individuell entdecken möchte, findet in diesem Reisehandbuch ausführliche Informationen zur Geschichte und Kultur des Landes und zu allen sehenswerten Orten - davon allein 62 Seiten über die Hauptstadt Tiflis. Die gesondert gekennzeichneten Highlights und die hervorgehobenen Tipps der Autorin ermöglichen eine gute Reiseplanung. 26 Stadtpläne und Übersichtskarten, ein ausführliches Register und zahlreiche Querverweise im Buch sorgen für ein schnelles Zurechtfinden unterwegs. Die kleine Sprachhilfe Georgisch erleichtert die Verständigung mit den gastfreundlichen Georgiern. Unterwegs mit Reise Know-How - mehr wissen, mehr sehen, mehr erleben. Als Marlies Kriegenherdt (Jg. 1953) im Jahre 1984 das erste Mal nach Tbilisi, damals noch Hauptstadt der Grusinischen Sozialistischen Sow jetrepublik, und 1986 nach Sochumi, damals Hauptstadt der Autonomen Sozialistischen Sowjetrepublik Abchasien, flog, war für sie klar, dass diesen Reisen viele weitere folgen würden. Die außerordentlich sympathischen und warmherzigen Menschen begeis terten sie ebenso wie die unterschiedlichen Landschaften auf engstem Raum. Obwohl sie mittlerweile 70 Länder auf allen Kontinenten besucht hat, die meis - ten davon mehrmals und fast immer als Individualreisende, kehrt Marlies Kriegenherdt regelmäßig nach Georgien zurück. Die dabei gesammelten Erfahrungen und Eindrücke bilden den Grundstock für den vorliegenden Reiseführer.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 12.12.2017
Zum Angebot