Angebote zu "Dramas" (13 Treffer)

Kategorien

Shops

The Outsider
Bestseller
34,49 € *
zzgl. 1,49 € Versand

The gruesome murder of an 11-year-old boy in the Georgia woods leads a local detective into a disturbing search for the truth in this drama series based on Stephen King's bestselling novel.

Anbieter: Zavvi
Stand: 25.09.2020
Zum Angebot
Catharina von Georgien
5,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Catharina, Königin von Georgien, wird von dem persischen König Chach Abas gefangen gehalten. Er begehrt sie zur Frau, doch die standhafte Christin lehnt eine Heirat trotz Folter ab und stirbt schließlich als Märtyrerin auf dem Scheiterhaufen.Gryphius' barockes Trauerspiel schildert den Konflikt zwischen Opferbereitschaft und Egoismus, irdischer und himmlischer Liebe, despotischer und göttlich legitimierter Herrschaft. Die Ausgabe beruht auf dem 1657 erschienenen Erstdruck des Dramas.

Anbieter: buecher
Stand: 25.09.2020
Zum Angebot
The Green Mile - Zavvi UK Exklusives Limited Ed...
Beliebt
32,49 € *
zzgl. 1,49 € Versand

The Green Mile: Großes, märchenhaftes Gefühlskino um einen zum Tode Verurteilten mit Heilkräften nach Stephen King. Seit vielen Jahren leitet Paul Edgecomb (Tom Hanks) den Block E des Staatsgefängnisses Cold Mountain im US-Staat Georgia. Hier landen in den 30er Jahren nur die Verbrecher, die die Höchststrafe erhalten haben: Die Todesstrafe. Wer hier her kommt, hat meist mit dem Leben abgeschlossen und wird nie wieder auf freiem Fuß sein. Eines Tages ist es Zeit einen neuen Häftling aufzunehmen und eine freigewordene Zelle zu füllen. Der große, schwarze John Coffey (Michael Clarke Duncan) betritt den berüchtigten Todestrakt und zieht mit seiner hünenhaften Gestalt sofort alle Blicke auf sich. John wirkt geistig etwas zurückgeblieben und dennoch wird ihm vorgeworfen, zwei neunjährige Mädchen brutal ermordet zu haben. Neben John befinden sich auch noch Eduard Delacroix (Michael Jeter), der Indianer Arlen Bitterbuck (Graham Greene) und der gefährliche Bill Wharton (Sam Rockwell) in den benachbarten Zellen. Das Leben im Todestrakt ist kein Zuckerschlecken, denn die Häftlinge werden nicht nur von Edgecomb, sondern auch vom aggressiven Percy Wetmore (Doug Hutchison) und Brutus Howell (David Morse) bewacht, die es mit der Legalität nicht ganz so ernst nehmen und das Leben der Häftlinge zu Hölle machen. Die Wärter und auch die anderen Häftlinge lernen Coffey näher kennen und spüren sofort, dass den Riesen eine eigenartige Aura umgibt, die alle im Trakt gefangen nimmt. „The Green Mile“ basiert auf dem sechsteiligen Roman von Stephen King aus dem Jahre 1996. Auch wenn „The Green Mile“ in den Kategorien Bester Film, bestes adaptiertes Drehbuch, Bester Nebendarsteller und Beste Tonmischung für vier Oscars nominiert war, ging der Film am Ende leider leer aus. Extras: Walking the Mile (Extended Version): Join filmmaker Frank Darabont, star Tom hanks, author Stephen King and a mouse names Mr. Jingles on their 2-year journey to make the epic drama The Green Mile in this exclusive first-person documentry feature, shot on location in Tennssee , North Carolina and California. Commentary by Writer/Director Frank Darabont And more!

Anbieter: Zavvi
Stand: 25.09.2020
Zum Angebot
Catharina von Georgien
5,20 € *
ggf. zzgl. Versand

Catharina, Königin von Georgien, wird von dem persischen König Chach Abas gefangen gehalten. Er begehrt sie zur Frau, doch die standhafte Christin lehnt eine Heirat trotz Folter ab und stirbt schließlich als Märtyrerin auf dem Scheiterhaufen.Gryphius' barockes Trauerspiel schildert den Konflikt zwischen Opferbereitschaft und Egoismus, irdischer und himmlischer Liebe, despotischer und göttlich legitimierter Herrschaft. Die Ausgabe beruht auf dem 1657 erschienenen Erstdruck des Dramas.

Anbieter: buecher
Stand: 25.09.2020
Zum Angebot
The Outsider
Beliebt
25,49 € *
zzgl. 1,49 € Versand

The gruesome murder of an 11-year-old boy in the Georgia woods leads a local detective into a disturbing search for the truth in this drama series based on Stephen King's bestselling novel.

Anbieter: Zavvi
Stand: 25.09.2020
Zum Angebot
Bild- und Sinnbildlichkeit des Dramas im 17. Ja...
6,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Bild- und Sinnbildlichkeit des Dramas im 17. Jahrhundert. Analyse der Bildlichkeit und Emblematik in Catharina von Georgien von Andreas Gryphius ab 6.99 EURO

Anbieter: ebook.de
Stand: 25.09.2020
Zum Angebot
Clique (BBC)
Angebot
13,99 € *
zzgl. 1,49 € Versand

6-Part BBC drama from the creator of Skins. Childhood soulmates, Georgia and Holly, are only a few weeks into the so-called best years of their lives at university in Edinburgh, when Georgia gets drawn into an elite clique of alpha girls, led by lecturer Jude Monroe. Jude's brand of feminism is alluring, just like the circle of bright students she surrounds herself with. Georgia's effortless entry into the clique leaves Holly out in the cold. But Holly's jealousy soon escalates to panic as Georgia begins acting erratically. Alarmed by this transformation in her best friend, Holly is compelled to follow her into Jude s closely-guarded circle. What she discovers is a seductive world of lavish parties, populated by Edinburgh's highest powered business men and women. But it's a world underpinned by sordid compromise, and as Holly exposes its deeply corrupt core, the danger mounts from all angles, for her and Georgia. Can Holly reclaim her soulmate and at what cost to herself?

Anbieter: Zavvi
Stand: 25.09.2020
Zum Angebot
'Der kaukasische Kreidekreis' von Bertolt Brech...
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Fachbuch aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Deutsch - Literatur, Werke, , Sprache: Deutsch, Abstract: "In alter Zeit, in blutiger Zeit ..." Mit diesen Worten eröffnet der Sänger Arkadi Tscheidse im ersten Akt von Bertolt Brechts Theaterstück "Der kaukasische Kreidekreis" seinen Bericht über ein Geschehen aus dem mittelalterlichen Grusinien (Georgien) , das sich in der Stadt Nukha am Südhang des östlichen Kaukasus abgespielt hat. Wie im Märchen wird der Zeitraum nur vage umrissen und bleibt ungewiss. Die Lebensverhältnisse in dieser Stadt werden durch das strenge Regiment des Gouverneurs Georgi Abaschwili bestimmt, der vom Sänger als grausame Herrscher- und Ausbeuterfigur, "reich wie der Krösus", vorgestellt wird. Die eigentliche Erzählung beginnt mit einer genaueren Zeitangabe: "An einem Ostersonntagmorgen ..." An diesem Ostersonntagmorgen begibt sich der Gouverneur in die Kirche und wird von seiner "aus edlem Geschlecht" stammenden Frau Natella sowie einem "kerngesunden Kind" namens Michel begleitet. Dieses Geschehen markiert den Ausgangspunkt zweier parallel verlaufender Handlungsstränge des Dramas (die Grusche-Handlung und die Azdak-Handlung), die aber nacheinander geschildert werden, und zwar so, dass das Geschehen nach der Grusche-Handlung zum Ausgangspunkt zurückkehrt, um dann mit der Azdak-Handlung neu anzusetzen. Beide Handlungsstränge werden im 5. Akt ("Der Kreidekreis") wieder zusammengeführt. Daher kann man mit Henning Rischbieter von einem "Doppel-Drama" sprechen.Nach den knappen einführenden Worten des Sängers handelt es sich um eine Zeit voller Entbehrungen und Gewalt, die - wie der Leser / Zuschauer gleich darauf erfährt - durch einen gnadenlosen Macht- und Unterdrückungsapparat selbstherrlicher Feudalherren bestimmt wird, deren willige Vollstrecker, die Panzerreiter, zum lebenden Symbol dieses unmenschlichen Systems werden. Im Wechsel zwischen Sängervortrag und szenischer Darstellung erzählen die Akte 1 - 3 die Geschichte des Küchenmädchens Grusche Vachnadze, die sich mit dem Soldaten Simon Chachava verlobt hat, von ihm aber kurz darauf durch die Kriegswirren dieser unruhigen Zeit getrennt wird.

Anbieter: Dodax
Stand: 25.09.2020
Zum Angebot
Zur Form und Funktion des Prologs der Ewigkeit ...
15,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: keine, Universität Rostock (Institut für Germanistik), Veranstaltung: Literarische Anthropologien der Frühen Neuzeit, Sprache: Deutsch, Abstract: Eine der zentralsten aller Fragen bei Nachforschungen in der Literaturwissenschaft ist die Form eines Textes und deren Funktion. Eine Systematik im Aufbau eines Werkes kann eine Interpretation womöglich beeinflussen und hat eine bestimmte Absicht, mit welcher der Autor das Verstehen seines Textes in eine gewisse Richtung lenkt. Dieser Systematik, womit hier die Korrelation zwischen Form und Funktion eines Textes gemeint sein soll, wird in dieser Arbeit nachgegangen. Das Trauerspiel des Andreas Gryphius aus dem Jahre 1657 birgt für die Erschliessung solcher Korrelationen viele Möglichkeiten, weil sein Werk Catharina von Georgien auch szenisch umgesetzt wurde1 und eine Realisierung auf der Bühne - zumindest das Bühnenbild betreffend - in der Szenenstichserie von Gregor Bieber und Johann Using belegt ist. Hierdurch bietet sich die Gelegenheit, nicht nur allein den Text und dessen Szenenanweisungen hinsichtlich beabsichtigter Funktionen zu interpretieren, sondern parallel auch die vorgesehene praktische Umsetzung des Dramentextes in Nachforschungen mit einzubeziehen. Speziell soll in den folgenden Ausführungen der Prolog Mittelpunkt der Betrachtung sein. Der Grund hierfür liegt darin, dass der Monolog der Protagonistin Catharina massgeblich das Thema des Dramas vorgibt, somit in kompakter Form den Sinn des Trauerspiels aufzeigt und gewissermassen als ein Extrakt dessen angesehen werden kann, was in den fünf Abhandlungen vordringlich Thema ist, nämlich ein dargebotenes 'Beyspiel vnausssprechlicher Beständigkeit'.2 Die personifizierte Ewigkeit stellt die Eitelkeit auf Erden als schlechteste aller Eigenschaften der Menschen dar und zeigt auf, wie der Mensch zu 'unvergängliche[r] Ehre'3 kommt. Mit nicht geringer Absicht wurde an dieser Stelle auf eine inhaltliche Einbettung des Prologs in das gesamte Werk verzichtet. [...] == 1 Das Trauerspiel wurde 1651 erstmals in Köln aufgeführt. Vgl. Kindlers Literatur Lexikon, S. 1826. 2 Gryphius, Andreas: Catharina von Georgien, S. 5. Aus technischen Gründen musste beim Zitieren der Primärliteratur auf frühneuhochdeutsche Schreibweise der Umlaute verzichtet werden und durch hochdeutsche Schreibung ersetzt werden (auch im Titel dieser Arbeit). 3 Ebd., S. 8.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 25.09.2020
Zum Angebot
'Der kaukasische Kreidekreis' von Bertolt Brech...
15,50 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Fachbuch aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Deutsch - Literatur, Werke, , Sprache: Deutsch, Abstract: 'In alter Zeit, in blutiger Zeit ...' Mit diesen Worten eröffnet der Sänger Arkadi Tscheidse im ersten Akt von Bertolt Brechts Theaterstück 'Der kaukasische Kreidekreis' seinen Bericht über ein Geschehen aus dem mittelalterlichen Grusinien (Georgien) , das sich in der Stadt Nukha am Südhang des östlichen Kaukasus abgespielt hat. Wie im Märchen wird der Zeitraum nur vage umrissen und bleibt ungewiss. Die Lebensverhältnisse in dieser Stadt werden durch das strenge Regiment des Gouverneurs Georgi Abaschwili bestimmt, der vom Sänger als grausame Herrscher- und Ausbeuterfigur, 'reich wie der Krösus', vorgestellt wird. Die eigentliche Erzählung beginnt mit einer genaueren Zeitangabe: 'An einem Ostersonntagmorgen ...' An diesem Ostersonntagmorgen begibt sich der Gouverneur in die Kirche und wird von seiner 'aus edlem Geschlecht' stammenden Frau Natella sowie einem 'kerngesunden Kind' namens Michel begleitet. Dieses Geschehen markiert den Ausgangspunkt zweier parallel verlaufender Handlungsstränge des Dramas (die Grusche-Handlung und die Azdak-Handlung), die aber nacheinander geschildert werden, und zwar so, dass das Geschehen nach der Grusche-Handlung zum Ausgangspunkt zurückkehrt, um dann mit der Azdak-Handlung neu anzusetzen. Beide Handlungsstränge werden im 5. Akt ('Der Kreidekreis') wieder zusammengeführt. Daher kann man mit Henning Rischbieter von einem 'Doppel-Drama' sprechen. Nach den knappen einführenden Worten des Sängers handelt es sich um eine Zeit voller Entbehrungen und Gewalt, die - wie der Leser / Zuschauer gleich darauf erfährt - durch einen gnadenlosen Macht- und Unterdrückungsapparat selbstherrlicher Feudalherren bestimmt wird, deren willige Vollstrecker, die Panzerreiter, zum lebenden Symbol dieses unmenschlichen Systems werden. Im Wechsel zwischen Sängervortrag und szenischer Darstellung erzählen die Akte 1 - 3 die Geschichte des Küchenmädchens Grusche Vachnadze, die sich mit dem Soldaten Simon Chachava verlobt hat, von ihm aber kurz darauf durch die Kriegswirren dieser unruhigen Zeit getrennt wird.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 25.09.2020
Zum Angebot
Zur Form und Funktion des Prologs der Ewigkeit ...
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: keine, Universität Rostock (Institut für Germanistik), Veranstaltung: Literarische Anthropologien der Frühen Neuzeit, Sprache: Deutsch, Abstract: Eine der zentralsten aller Fragen bei Nachforschungen in der Literaturwissenschaft ist die Form eines Textes und deren Funktion. Eine Systematik im Aufbau eines Werkes kann eine Interpretation womöglich beeinflussen und hat eine bestimmte Absicht, mit welcher der Autor das Verstehen seines Textes in eine gewisse Richtung lenkt. Dieser Systematik, womit hier die Korrelation zwischen Form und Funktion eines Textes gemeint sein soll, wird in dieser Arbeit nachgegangen. Das Trauerspiel des Andreas Gryphius aus dem Jahre 1657 birgt für die Erschließung solcher Korrelationen viele Möglichkeiten, weil sein Werk Catharina von Georgien auch szenisch umgesetzt wurde1 und eine Realisierung auf der Bühne - zumindest das Bühnenbild betreffend - in der Szenenstichserie von Gregor Bieber und Johann Using belegt ist. Hierdurch bietet sich die Gelegenheit, nicht nur allein den Text und dessen Szenenanweisungen hinsichtlich beabsichtigter Funktionen zu interpretieren, sondern parallel auch die vorgesehene praktische Umsetzung des Dramentextes in Nachforschungen mit einzubeziehen. Speziell soll in den folgenden Ausführungen der Prolog Mittelpunkt der Betrachtung sein. Der Grund hierfür liegt darin, dass der Monolog der Protagonistin Catharina maßgeblich das Thema des Dramas vorgibt, somit in kompakter Form den Sinn des Trauerspiels aufzeigt und gewissermaßen als ein Extrakt dessen angesehen werden kann, was in den fünf Abhandlungen vordringlich Thema ist, nämlich ein dargebotenes 'Beyspiel vnaußsprechlicher Beständigkeit'.2 Die personifizierte Ewigkeit stellt die Eitelkeit auf Erden als schlechteste aller Eigenschaften der Menschen dar und zeigt auf, wie der Mensch zu 'unvergängliche[r] Ehre'3 kommt. Mit nicht geringer Absicht wurde an dieser Stelle auf eine inhaltliche Einbettung des Prologs in das gesamte Werk verzichtet. [...] == 1 Das Trauerspiel wurde 1651 erstmals in Köln aufgeführt. Vgl. Kindlers Literatur Lexikon, S. 1826. 2 Gryphius, Andreas: Catharina von Georgien, S. 5. Aus technischen Gründen musste beim Zitieren der Primärliteratur auf frühneuhochdeutsche Schreibweise der Umlaute verzichtet werden und durch hochdeutsche Schreibung ersetzt werden (auch im Titel dieser Arbeit). 3 Ebd., S. 8.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 25.09.2020
Zum Angebot
'Der kaukasische Kreidekreis' von Bertolt Brech...
21,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Fachbuch aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Deutsch - Literatur, Werke, , Sprache: Deutsch, Abstract: 'In alter Zeit, in blutiger Zeit ...' Mit diesen Worten eröffnet der Sänger Arkadi Tscheidse im ersten Akt von Bertolt Brechts Theaterstück 'Der kaukasische Kreidekreis' seinen Bericht über ein Geschehen aus dem mittelalterlichen Grusinien (Georgien) , das sich in der Stadt Nukha am Südhang des östlichen Kaukasus abgespielt hat. Wie im Märchen wird der Zeitraum nur vage umrissen und bleibt ungewiss. Die Lebensverhältnisse in dieser Stadt werden durch das strenge Regiment des Gouverneurs Georgi Abaschwili bestimmt, der vom Sänger als grausame Herrscher- und Ausbeuterfigur, 'reich wie der Krösus', vorgestellt wird. Die eigentliche Erzählung beginnt mit einer genaueren Zeitangabe: 'An einem Ostersonntagmorgen ...' An diesem Ostersonntagmorgen begibt sich der Gouverneur in die Kirche und wird von seiner 'aus edlem Geschlecht' stammenden Frau Natella sowie einem 'kerngesunden Kind' namens Michel begleitet. Dieses Geschehen markiert den Ausgangspunkt zweier parallel verlaufender Handlungsstränge des Dramas (die Grusche-Handlung und die Azdak-Handlung), die aber nacheinander geschildert werden, und zwar so, dass das Geschehen nach der Grusche-Handlung zum Ausgangspunkt zurückkehrt, um dann mit der Azdak-Handlung neu anzusetzen. Beide Handlungsstränge werden im 5. Akt ('Der Kreidekreis') wieder zusammengeführt. Daher kann man mit Henning Rischbieter von einem 'Doppel-Drama' sprechen. Nach den knappen einführenden Worten des Sängers handelt es sich um eine Zeit voller Entbehrungen und Gewalt, die - wie der Leser / Zuschauer gleich darauf erfährt - durch einen gnadenlosen Macht- und Unterdrückungsapparat selbstherrlicher Feudalherren bestimmt wird, deren willige Vollstrecker, die Panzerreiter, zum lebenden Symbol dieses unmenschlichen Systems werden. Im Wechsel zwischen Sängervortrag und szenischer Darstellung erzählen die Akte 1 - 3 die Geschichte des Küchenmädchens Grusche Vachnadze, die sich mit dem Soldaten Simon Chachava verlobt hat, von ihm aber kurz darauf durch die Kriegswirren dieser unruhigen Zeit getrennt wird.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 25.09.2020
Zum Angebot