Angebote zu "Fürst" (5 Treffer)

Zotne Dadiani - Fürst von Georgien
€ 24.80 *
ggf. zzgl. Versand

Der dritte Band von Grigol Abaschidses Trilogie beinhaltet im Wesentlichen die Lage in dem inzwischen von den Mongolen beherrschten Land und das Aufbegehren der Georgier gegen ihre Unterdrückung. Insgesamt gab es etwa vierzig verschiedene Arten von Steuern, die auf dem Volk lasteten und die die Mongolen meist in Form von Geld einzogen. Diese Abgabenlast richtete das Land zugrunde und die Mongolenherrschaft führte zu einer wirtschaftlichen Katastrophe. Die massive Ausbeutung des georgischen Volkes hatte zur Folge, dass die Produktion rapide zurückging und die Unzufriedenheit über die maßlose Brutalität der Unterdrücker solche Ausmaße annahm, dass Aufstände ausbrachen. - Der Fürst Zotne Dadaini, der sich für die Unabhängigkeit seiner Heimat einsetzte und selbst eine Folter freiwillig auf sich nahm, um mit dieser seine Solidarität mit anderen gefangen genommenen Fürsten zu zeigen, machte durch diese Handlungsweise auf die Mongolen einen derartigen kräftigen Eindruck, dass sie alle Gefangenen freiließen. - Dies ist der historische Hintergrund für Abaschidses Roman. Aber die Geschichte war für den Schriftsteller auch ein Mittel, um indirekt etwas auszusprechen, das in der sowjetischen Öffentlichkeit nicht ausgesprochen werden durfte: Er prangerte die Unterdrückung der Georgier unter der russischen Herrschaft an und rief zum nationalen Widerstand auf. Dies war der Grund, um Grigol Abaschidse, der damals Vorsitzender des Georgischen Schriftstellerverbandes war, von seiner Funktion zu entbinden und unter Beobachtung zu stellen. In die Literaturgeschichte aber ist er als ein Mensch eingegangen, der die Belange seiner Nation in schwerer Zeit unbeugsam vertreten hat.

Anbieter: buecher.de
Stand: Nov 1, 2018
Zum Angebot
Dschaqos Knechtschaft
€ 24.00 *
ggf. zzgl. Versand

Mit Dschaqos Knechtschaft legte Micheil Dschawachischwili eine starke georgische Variation des alten Themas von ´´Herr und Knecht´´ vor. Sein Roman ist ein gewaltiges Panorama Georgiens in der bewegten Zeit nach der Oktoberrevolution, als die alte Ordnung zusammenbricht. Auch die Welt des Fürsten Teimuras Chewistawi wandelt sich. Er verliert seinen Adelstitel und sein Land - ausgerechnet an seinen einstigen Knecht Dschaqo. Dieser, ein Ossete, macht sich Teimuras´ Naivität zunutze und eignet sich skrupellos dessen Besitztümer und Ländereien an, beutet das Dorf brutal aus, paßt sich schlau den politischen Verhältnissen an und kommt zu Reichtum. Damit nicht genug, will Dschaqo seinem einstigen Herrn Teimuras auch noch das Einzige nehmen, was ihm geblieben ist - dessen Frau Margo. 1924/25 erstmals erschienen, gehört Dschaqos Knechtschaft als moderner Klassiker zu den wichtigsten georgischen Werken des 20. Jahrhunderts - und zugleich zu den ideologisch unangepaßten Werken. Der Roman erforscht Gewalt, Machtstrukturen sowie den Niedergang der sozialistischen Ideale und läßt sich als versteckte Kritik an Stalin lesen. Der 1927 gegen den Autor erhobene Vorwurf der ´´Pornographie´´ weitete sich noch gefährlich aus. Für die Bühne dramatisiert, wurde der Roman zwei Mal verfilmt, im Jahr 1979 von Temur Tschcheidse und 2009 von Dawit Dschanelidse.

Anbieter: buecher.de
Stand: Oct 26, 2018
Zum Angebot
Eine Frauenfahrt um die Welt
€ 14.90 *
ggf. zzgl. Versand

Zu dieser ersten Weltreise brach die damals 49-jährige Wienerin Ida Pfeiffer im Mai 1846 auf. Über Hamburg gelangte sie nach Rio de Janeiro. In Brasilien entkam sie nur knapp einem Mordanschlag. Im Februar 1847 machte sie die gefürchtete Schiffspassage durch die stürmischen Gewässer um Kap Hoorn nach Valparaíso in Chile. Über Tahiti, wo sie von der Königin empfangen wurde, erreichte sie Macau, danach Hongkong und Kanton. Über Singapur ging es weiter nach Ceylon, von dort nach längeren Exkursionen Ende Oktober 1847 nach Südindien. Hauptsächliche Stationen ihrer Reise durch den indischen Subkontinent waren Kalkutta, Benares und Bombay. Sie fand Aufnahme in den Häusern reicher und vornehmer Inder, nahm an einer Tigerjagd teil, legte aber auch weite Strecken auf Ochsenkarren zurück. Im April 1848 reiste sie weiter nach Mesopotamien und Persien, sie besuchte Bagdad, begleitete Karawanen durch die Wüste, sah die Ruinen von Babylon und Ninive, wurde von Räubern bedroht. Der englische Konsul in Täbris, ein Landeskenner, war von der Kühnheit ihrer Unternehmungen tief beeindruckt. Über Armenien, Georgien, Odessa, Konstantinopel und Athen ging es nach Hause. In Wien traf sie im November 1848 ein, kurz nachdem der Fürst von Windisch-Graetz dort den Oktoberaufstand niedergeschlagen und damit die Revolution von 1848 in Österreich beendet hatte. Die Aufzeichnungen von dieser Reise, Eine Frauenfahrt um die Welt, erschienen 1850 in drei Bänden.

Anbieter: buecher.de
Stand: Oct 26, 2018
Zum Angebot
Ilja Muromez (DVD)
€ 9.99 *
zzgl. € 4.99 Versand

Um 1000 n. Chr. - das Fürstentum Kiew leidet unter den Räuberhorden der Tukaren. Das reiche und einst mächtige Land ist im Inneren geschwächt durch die Machtkämpfe der habgierigen Grundbesitzer, der Bojaren. Da eilt der Bauernsohn Ilja Muromez an den Fürstenhof, um seine Heimat zu verteidigen. Bald wird er gerühmt für seine Heldentaten, doch aufgrund einer Intrige der Bojaren lässt ihn der Fürst in ein tiefes Verließ werfen. Als der Tukarenkönig Kalin mit einem riesigen Heer Kiew belagert, erkennt der Fürst sein großes Unrecht und bittet Ilja Muromez, wieder gegen den Feind zu kämpfen. Ilja Muromez ruft das russische Volk zur Verteidigung der Heimat.Bonusmaterial:- Kapitel- / Szenenanwahl- Bilder-GalerieDarsteller:Andrei Abrikosov, Boris Andreyev, Shukur Burkhanov, Aleksandr Shvorin, Au-Son-Hi, Georgi Dyomin, Iya Arepina, Mike Wallace, Mikhail Pugovkin, Muratbek Ryskulov, Natalya Medvedeva, Nikolai Glazkov, Paul Frees, S. Dzhamanov, Sergei Stolyarov, Sh. Tyumenbayev, Sovol Martinson, V. Tyagushchyov, Vladimir Solovyov, Yelena Myshkova

Anbieter: Expert Technomark...
Stand: Nov 13, 2018
Zum Angebot
Malteserorden
€ 34.99 *
ggf. zzgl. Versand

Quelle: Wikipedia. Seiten: 256. Kapitel: Bauwerk des Malteserordens, Geschichte des Malteserordens, Ordenswerk des Malteserordens, Organisation des Malteserordens, Person (Malteserorden), Träger des Verdienstordens Pro Merito Melitensi, Konrad Adenauer, Franz von Papen, Galeere, Rhodos, Lope de Vega, Geschichte Maltas, Michelangelo Merisi da Caravaggio, Souveräner Malteserorden, Heitersheim, Herrschaft Heitersheim, Großmeisterpalast, See Eben, Wilhelm Freiherr von Ketteler, Reinhard Gehlen, Rick Santorum, Karl Habsburg-Lothringen, Johann Casimir Häffelin, Georg von Waldburg zu Zeil und Trauchburg, Octavio Piccolomini, Franz Vranitzky, Andreas Dominikus Zaupser, Albert II., Guardia Costiera, Jaromír Mundy, Christian Schreiber, August Franz von Haxthausen, Friedrich von Georgi, Rudolf Graber, Friedrich von Hohenzollern, Alexander von Branca, Deutsche Malteser, Friedrich Christian von Sachsen, Augustin Bea, Maria Emanuel Markgraf von Meißen, Postverwaltung des Malteserordens, Heinrich Fürst zu Fürstenberg, Hyazinth Graf Strachwitz, Wilhelm Karl von Urach, Constantin von Waldburg-Zeil, Joey DeMaio, Max Egon II. zu Fürstenberg, Peter Revertera-Salandra, Antoniotto Botta Adorno, François Joseph Paul de Grasse, Carl Ludwig Habsburg-Lothringen, Malteserkreuz, Währungswesen des Malteserordens, Arvid Pardo, Verdienstorden Pro Merito Melitensi, Victor I. Herzog von Ratibor, Edmund Raitz von Frentz, Johannes Prinz von Thurn und Taxis, Phillippe de Longvilliers de Poincy, Verdala Palace, Karl Stephan von Österreich, Franz von Waldburg-Wolfegg-Waldsee, Francisco Ibáñez de Peralta, Christoph Bernhard Graf von Galen, Alexander Friedrich Karl von Württemberg, Reinhard von Schönau, Bojko Borissow, Friedrich von Landsberg-Velen und Gemen, Johann Georg von Sachsen, Joseph Ignaz von Beroldingen, Michael Neumann, Max Lebsche, Anton von Vieregg, Jürgen Linden, William E. Simon, Gerichtsbarkeit des Souveränen Malteserordens, Franz Konrad von Rodt, August von Sachsen-Coburg und Gotha, Richard V. Allen, Zungen des Malteserordens, Christoph Kühn, Aslan Abaschidse, Alfred Maleta, Franz von Ballestrem, Licio Gelli, Christian von Osterhausen, Temple, Alexander Prinz zu Sayn-Wittgenstein-Sayn, Georg von Gaupp-Berghausen, Robert Prantner, Dominik Duka, Franz I., Wilhelm von Hohenzollern, Imre Asztrik Várszegi, Pat Buchanan, Bernhard Stein, Gustav von Blome, Antonius Hofmann, Johannes Freiherr Heereman, Muristan, Ballei, Albrecht von Brandenstein-Zeppelin, Dieter von Landsberg-Velen, Heinrich von Droste zu Hülshoff, Georg Alexander Herzog zu Mecklenburg, Schloss Detenice, Déodat Gratet de Dolomieu, Valentin von Ballestrem, Klaus Schweinsberg, Nikol Joseph Cauchi, Albert Bitter, Werner II. von Battenberg, Krankenhaus St. Anna, Hans Karl von Königsmarck, Nicolas Durand de Villegagnon, Karl Anton zu Hohenzollern, San Anton Palace, Santa Anna, Burchard von Schwanden, Henri de Joyeuse, Keith Patrick O´Brien, Werner-Constantin von Droste zu Hülshoff, Thaddäus von Jarotzky, Bernard Henry Bourdillon, Baltasar von Marradas, Philippe-Auguste de Sainte-Foix, Konzil von Vienne, Adelsprobe, Anthony Fisher, Ferdinand Heribert von Galen, Alexander zu Hohenlohe-Waldenburg-Schillingsfürst, Jean de Ronay, Karl Graf Ballestrem, Mannagetta-Ofen, Joseph Albrecht von Ittner, Mattia Preti, Annibale Caro, Jean-Pierre Mazery, Adolf Wala, Anne Hilarion de Costentin de Tourville, Generalkapitel des Malteserordens, Miguel II. von Braganza, Carlo Alberto Dalla Chiesa, Dudum in generali concilio, A...

Anbieter: buecher.de
Stand: Oct 26, 2018
Zum Angebot