Angebote zu "Frage" (81 Treffer)

Kategorien

Shops

Die Weisheit der Lüge
23,60 € *
ggf. zzgl. Versand

"Wie erzieht man einen Prinzen?", diese Frage stellen sich König Pines, sein Wesir Sedrak, der Eunuch Ruka und der als Erzieher verpflichtete Leon. Sie streiten darüber, wie der Königssohn Dshumber am ehesten zu einem weisen König heranwachse. Argumente und Gegenargumente werden in Form von Fabeln, Gleichnissen und Märchen ausgetauscht. Es entspinnt sich ein Wettstreit der Weisheiten - mal amüsant, mal derb, mal tiefsinnig.Dieses Werk der Weltliteratur wurde ca. 1700 n. Chr. in Georgien verfasst, die mehr als 150 variationsreichen Illustrationen verleihen dem Klassiker eine neue, zeitgemäße Frische.

Anbieter: buecher
Stand: 21.10.2020
Zum Angebot
(Aus)gewandert nach Georgien
18,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Zu Fuß vom Bodensee nach GeorgienBodensee. Salzburg. Innsbruck. Das sind die ersten Stationen der Fußreise von Ruth Wili, die ihre Wohnung gekündigt hat, um sich auf den Weg nach Südosten zu machen. Ohne allzu festen Plan, ohne Sicherheiten, in direktem Kontakt mit den Menschen, das Beste von ihnen erfragend. Sie war im Februar aufgebrochen, die Berge waren noch tief verschneit. In Innsbruck überschreitet sie den Inn auf der Tiflisbrücke - als hätte es noch eines Zeichens bedurft, denn insgeheim war das Ziel Georgien schon längst klar. Weiter geht es durch das Friaul und Slowenien, durch die Hitze des kroatischen Hochlands, bevor sich auf dem Balkan die Frage stellt, wie man eigentlich einen Minengürtel überquert. Immer dabei: Homer, ihr treuer vierbeiniger Begleiter. Im Innersten von Bosnien erlebt sie das Paradies, den allgegenwärtigen Kriegsspuren zum Trotz, bevor sie in Bulgarien ans Schwarze Meer gelangt und Homer einen Begleiter findet. Doch im Dezember fahren keine Schiffe nach Georgien, weshalb sie erst einmal in Varna stranden - und Weihnachten feiern. Es wird Mitte April, bis sie übersetzen können nach Batumi - und sechzehn Monate nach ihrem Aufbruch kommt Ruth tatsächlich in ihrem Sehnsuchtsland an. Ein Land voller Grün nimmt sie in Empfang - und wird zu ihrer zweiten Heimat, denn zunächst einmal beschließt sie, in Georgien zu bleiben, bevor sie vielleicht eines Tages zurückkehren wird ...Ein tiefgründiger und achtsamer Bericht vom Unterwegssein allein und darüber, auf der Reise dem eigenen Instinkt zu folgen.

Anbieter: buecher
Stand: 21.10.2020
Zum Angebot
(Aus)gewandert nach Georgien
18,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Zu Fuß vom Bodensee nach GeorgienBodensee. Salzburg. Innsbruck. Das sind die ersten Stationen der Fußreise von Ruth Wili, die ihre Wohnung gekündigt hat, um sich auf den Weg nach Südosten zu machen. Ohne allzu festen Plan, ohne Sicherheiten, in direktem Kontakt mit den Menschen, das Beste von ihnen erfragend. Sie war im Februar aufgebrochen, die Berge waren noch tief verschneit. In Innsbruck überschreitet sie den Inn auf der Tiflisbrücke - als hätte es noch eines Zeichens bedurft, denn insgeheim war das Ziel Georgien schon längst klar. Weiter geht es durch das Friaul und Slowenien, durch die Hitze des kroatischen Hochlands, bevor sich auf dem Balkan die Frage stellt, wie man eigentlich einen Minengürtel überquert. Immer dabei: Homer, ihr treuer vierbeiniger Begleiter. Im Innersten von Bosnien erlebt sie das Paradies, den allgegenwärtigen Kriegsspuren zum Trotz, bevor sie in Bulgarien ans Schwarze Meer gelangt und Homer einen Begleiter findet. Doch im Dezember fahren keine Schiffe nach Georgien, weshalb sie erst einmal in Varna stranden - und Weihnachten feiern. Es wird Mitte April, bis sie übersetzen können nach Batumi - und sechzehn Monate nach ihrem Aufbruch kommt Ruth tatsächlich in ihrem Sehnsuchtsland an. Ein Land voller Grün nimmt sie in Empfang - und wird zu ihrer zweiten Heimat, denn zunächst einmal beschließt sie, in Georgien zu bleiben, bevor sie vielleicht eines Tages zurückkehren wird ...Ein tiefgründiger und achtsamer Bericht vom Unterwegssein allein und darüber, auf der Reise dem eigenen Instinkt zu folgen.

Anbieter: buecher
Stand: 21.10.2020
Zum Angebot
Der aufblasbare Engel
20,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Eine Frage des Glaubens.Das junge georgische Paar Nino und Niko Gorosia führt aus Langeweile in ihrer Küche eine Geisterbeschwörung durch. Und der Geist erscheint wirklich. Es ist Georges Gurdjieff, der große Esoteriker und Scharlatan des 20. Jahrhunderts. Zur Bestürzung der Gorosias macht er keine Anstalten, wieder zu verschwinden.Als sie ihn bitten, sich an den Haushaltungskosten zu beteiligen, verfällt Gurdjieff auf seine probaten Mittel: Betrug, Kidnapping, Hypnose. Auf einmal scheint alles möglich, nur eine Frage des Glaubens, und die Gorosias träumen vom großen Aufstieg."Der aufblasbare Engel" erzählt mit feiner Ironie von Schuld ohne Sühne im Georgien der Nullerjahre, wo Erfolg und Kriminalität so eng verbunden sind wie Glauben und Aberglauben."Zaza Burchuladze gilt in seiner Heimat als einer der wichtigsten Autoren seiner Generation. Dass er seit einiger Zeit in Berlin lebt, liegt an seinen Gegnern: Religiöse Extremisten verbrannten einst seine Romane und Essays." Spiegel Online

Anbieter: buecher
Stand: 21.10.2020
Zum Angebot
Der aufblasbare Engel
20,60 € *
ggf. zzgl. Versand

Eine Frage des Glaubens.Das junge georgische Paar Nino und Niko Gorosia führt aus Langeweile in ihrer Küche eine Geisterbeschwörung durch. Und der Geist erscheint wirklich. Es ist Georges Gurdjieff, der große Esoteriker und Scharlatan des 20. Jahrhunderts. Zur Bestürzung der Gorosias macht er keine Anstalten, wieder zu verschwinden.Als sie ihn bitten, sich an den Haushaltungskosten zu beteiligen, verfällt Gurdjieff auf seine probaten Mittel: Betrug, Kidnapping, Hypnose. Auf einmal scheint alles möglich, nur eine Frage des Glaubens, und die Gorosias träumen vom großen Aufstieg."Der aufblasbare Engel" erzählt mit feiner Ironie von Schuld ohne Sühne im Georgien der Nullerjahre, wo Erfolg und Kriminalität so eng verbunden sind wie Glauben und Aberglauben."Zaza Burchuladze gilt in seiner Heimat als einer der wichtigsten Autoren seiner Generation. Dass er seit einiger Zeit in Berlin lebt, liegt an seinen Gegnern: Religiöse Extremisten verbrannten einst seine Romane und Essays." Spiegel Online

Anbieter: buecher
Stand: 21.10.2020
Zum Angebot
Change your appetite
30,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Eigentlich ist gut zu essen doch ganz einfach. Eigentlich? Weniger Fleisch und schwere Gerichte, mehr Gemüse, Fisch und Vollkorn, beeinflusst von den kulinarischen Welten vom Nahen Osten bis Asien, von Georgien bis Skandinavien. Diana Henry bietet in Eine Frage des Geschmacks eine leichte, frische und saisonale Art des Kochens, die mindestens genauso lecker wie (zufällig auch) gesund ist. Einschränkungen im Geschmack? Nicht bei Diana Henry! Einfaches, köstliches Essen für Körper und Seele. Nahöstliches Joghurt-Brot, japanische Reis-Bowl, goanesischer Fisch mit Chili-Kokos-Chutney, persisches Safran-Minze-Hähnchen mit Couscous, gemischter Getreide-Pilaw mit Süßkartoffel, Fenchel und Avocado-Creme oder Beeren-Hibiskus-Sorbet. Zum Entdecken neuer Geschmackserlebnisse und Eintauchen in die gesunde Kulinarik dieser Welt.

Anbieter: buecher
Stand: 21.10.2020
Zum Angebot
Change your appetite
30,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Eigentlich ist gut zu essen doch ganz einfach. Eigentlich? Weniger Fleisch und schwere Gerichte, mehr Gemüse, Fisch und Vollkorn, beeinflusst von den kulinarischen Welten vom Nahen Osten bis Asien, von Georgien bis Skandinavien. Diana Henry bietet in Eine Frage des Geschmacks eine leichte, frische und saisonale Art des Kochens, die mindestens genauso lecker wie (zufällig auch) gesund ist. Einschränkungen im Geschmack? Nicht bei Diana Henry! Einfaches, köstliches Essen für Körper und Seele. Nahöstliches Joghurt-Brot, japanische Reis-Bowl, goanesischer Fisch mit Chili-Kokos-Chutney, persisches Safran-Minze-Hähnchen mit Couscous, gemischter Getreide-Pilaw mit Süßkartoffel, Fenchel und Avocado-Creme oder Beeren-Hibiskus-Sorbet. Zum Entdecken neuer Geschmackserlebnisse und Eintauchen in die gesunde Kulinarik dieser Welt.

Anbieter: buecher
Stand: 21.10.2020
Zum Angebot
Fünf Finger über Dir
29,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Zehn Jahre nach der Oktoberrevolution reist ein deutscher Schriftsteller und Kämpfer für die Menschenrechte in die Sowjetunion.Als expressionistischer Dichter, Erzähler des Orients und Anwalt der Armenier bekannt, wurde Armin T. Wegner zu einem der erfolgreichsten Reiseschriftsteller. Von Oktober 1927 bis Februar 1928 bereiste er zum 10. Jahrestag der Oktoberrevolution die Sowjetunion: Moskau und Leningrad, Tolstois Landgut, die Krim, den Kaukasus mit Armenien und Georgien, das Schwarze und Kaspische Meer und schließlich Persien. So entstand sein persönlichstes Reisebuch »Fünf Finger über Dir«: Reiseskizzen, Tagebuch, Briefe an Romain Rolland, Gorki und andere.Als Pazifist von Tolstoi geprägt, mit leidenschaftlicher Anteilnahme am Experiment eines vermeintlich gerechteren Staats brach er auf - wie ein Pilger, der heilige Stätten besucht. Schnell wurde er mitgerissen vom Taumel der Massen, vom Enthusiasmus des Aufbaus. Aber auch er konnte die Augen nicht vor der Verelendung und Anzeichen politischer Verfolgung verschließen. Als Pazifist quälte ihn die Frage, ob Gewalt nicht doch ein legitimer Weg ist, die Menschheit zu ihrem Glück zu zwingen.Wegners faszinierendes Reisebuch bereichert unser Bild der jungen Sowjetunion. Die Herausgeber verorten es kritisch innerhalb der Russlandberichte von Schriftstellern jener Zeit.

Anbieter: buecher
Stand: 21.10.2020
Zum Angebot
Fünf Finger über Dir
30,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Zehn Jahre nach der Oktoberrevolution reist ein deutscher Schriftsteller und Kämpfer für die Menschenrechte in die Sowjetunion.Als expressionistischer Dichter, Erzähler des Orients und Anwalt der Armenier bekannt, wurde Armin T. Wegner zu einem der erfolgreichsten Reiseschriftsteller. Von Oktober 1927 bis Februar 1928 bereiste er zum 10. Jahrestag der Oktoberrevolution die Sowjetunion: Moskau und Leningrad, Tolstois Landgut, die Krim, den Kaukasus mit Armenien und Georgien, das Schwarze und Kaspische Meer und schließlich Persien. So entstand sein persönlichstes Reisebuch »Fünf Finger über Dir«: Reiseskizzen, Tagebuch, Briefe an Romain Rolland, Gorki und andere.Als Pazifist von Tolstoi geprägt, mit leidenschaftlicher Anteilnahme am Experiment eines vermeintlich gerechteren Staats brach er auf - wie ein Pilger, der heilige Stätten besucht. Schnell wurde er mitgerissen vom Taumel der Massen, vom Enthusiasmus des Aufbaus. Aber auch er konnte die Augen nicht vor der Verelendung und Anzeichen politischer Verfolgung verschließen. Als Pazifist quälte ihn die Frage, ob Gewalt nicht doch ein legitimer Weg ist, die Menschheit zu ihrem Glück zu zwingen.Wegners faszinierendes Reisebuch bereichert unser Bild der jungen Sowjetunion. Die Herausgeber verorten es kritisch innerhalb der Russlandberichte von Schriftstellern jener Zeit.

Anbieter: buecher
Stand: 21.10.2020
Zum Angebot