Angebote zu "Grün" (11 Treffer)

Kategorien

Shops

Bogner Jacke George-D 3842/4916/270
Aktuell
489,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Daunenjacke aus Mikrofaser von BOGNER Die Daunenjacke ist ein optimaler Begleiter durch die kalte Jahreszeit. Gefüllt mit Daunen und Federn ist Ihnen ein angenehmer Tragekomfort sicher. Specials wie die abnehmbare Kapuze oder die zusätzliche Seitentasche mit Reißverschluss machen den Entwurf komplett. Modell: George-D Muster: Uni & Uninah Details: Mittellang/Sakko deckend, Gerade geschnitten Vorderteil: Rippenbündchen am Ärmelabschluss, Mit Stehkragen, Mit Druckknopfleiste, Mit Zwei-Wege-Reißverschluss Taschen: Leistentasche/n, Tasche/n mit Reißverschluss Rückteil: Abnehmbare Kapuze, Kapuze mit Gummizug und Stopper, Kapuze mit Stirnschild Extras: Saum weitenregulierbar Futter: Polyamid 100 % Obermaterial: Mikrofaser, Polyamid 11 %, Polyester 89 % Innentaschen: Tasche/n mit Reißverschluss innen ProduktFarbe: Dunkelgrün Maße: Bei Größe 50 Rückenlänge ohne Kragen gemessen ca. 76 cm, Brustweite ca. 126 cm Besonderheiten: Füllung 80% Daune, 20% Federn Schulterriemen im Futter sorgen für zusätzlichen Halt und können als praktische Tragevorrichtung genutzt werden Label / Logo: Patch am linken Oberärmel

Anbieter: herrenausstatter.de
Stand: 23.09.2020
Zum Angebot
(Aus)gewandert nach Georgien
18,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Zu Fuß vom Bodensee nach GeorgienBodensee. Salzburg. Innsbruck. Das sind die ersten Stationen der Fußreise von Ruth Wili, die ihre Wohnung gekündigt hat, um sich auf den Weg nach Südosten zu machen. Ohne allzu festen Plan, ohne Sicherheiten, in direktem Kontakt mit den Menschen, das Beste von ihnen erfragend. Sie war im Februar aufgebrochen, die Berge waren noch tief verschneit. In Innsbruck überschreitet sie den Inn auf der Tiflisbrücke - als hätte es noch eines Zeichens bedurft, denn insgeheim war das Ziel Georgien schon längst klar. Weiter geht es durch das Friaul und Slowenien, durch die Hitze des kroatischen Hochlands, bevor sich auf dem Balkan die Frage stellt, wie man eigentlich einen Minengürtel überquert. Immer dabei: Homer, ihr treuer vierbeiniger Begleiter. Im Innersten von Bosnien erlebt sie das Paradies, den allgegenwärtigen Kriegsspuren zum Trotz, bevor sie in Bulgarien ans Schwarze Meer gelangt und Homer einen Begleiter findet. Doch im Dezember fahren keine Schiffe nach Georgien, weshalb sie erst einmal in Varna stranden - und Weihnachten feiern. Es wird Mitte April, bis sie übersetzen können nach Batumi - und sechzehn Monate nach ihrem Aufbruch kommt Ruth tatsächlich in ihrem Sehnsuchtsland an. Ein Land voller Grün nimmt sie in Empfang - und wird zu ihrer zweiten Heimat, denn zunächst einmal beschließt sie, in Georgien zu bleiben, bevor sie vielleicht eines Tages zurückkehren wird ...Ein tiefgründiger und achtsamer Bericht vom Unterwegssein allein und darüber, auf der Reise dem eigenen Instinkt zu folgen.

Anbieter: buecher
Stand: 23.09.2020
Zum Angebot
Pepe Jeans Hemd George PM306162/716
Topseller
37,48 € *
ggf. zzgl. Versand

Hemd im Slim Fit aus Baumwolle von Pepe Jeans LONDON Ein modisches Hemd in lässiger Optik, das super zu Jeans und Mokassins passt. Reine Baumwolle schenkt Ihnen zusätzlichen Komfort. Marken Fit : Slim Fit Vorderteil: Kentkragen, Französische Knopfleiste Rückteil: Gedoppelte Rückenpasse, Mit Abnähern, Gerundeter Saumabschluss Obermaterial: Twill, Baumwolle 100 % Ärmel: Langarm, Sportmanschette Extras: Saum mit Keileinsatz in der Seitennaht ProduktFarbe: Khaki-Töne Maße: Bei Größe M Rückenlänge ohne Kragen gemessen ca. 77 cm, Taillenweite ca. 102 cm, Ärmellänge ca. 61 cm Modell: George Label / Logo: Stickerei am Saum

Anbieter: herrenausstatter.de
Stand: 23.09.2020
Zum Angebot
Schwere See
22,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Aus großer Nähe, relevant, poetisch, humorvoll und eindringlicherzählt Jens Mühling von einem Meer zwischen den TrennlinienEuropas, von seinen Ufer- und Wasserbewohnern, seinen Strömungenund Migrationswegen, seiner Vergangenheit und Zukunft -und führt uns vor Augen, dass alle Grenzen letztlich fließende sind.« Ich habe das Schwarze Meer von allen Seiten gesehen, und vonkeiner Seite war es schwarz. Es war silbrig, als ich im Frühlingdie noch menschenleeren Strände der russischen Kaukasusküsteentlangfuhr. Es wurde blau, als ich im Mai Georgien erreichte.In der Türkei schien es dem Grün der Teeplantagen und Haselnussfelderan seinen Ufern ähnlicher zu werden, und grün blieb es,bis ich im Spätsommer den Bosporus erreichte. Die ersten Herbststürmefärbten es braun, als über der Küste Bulgariens die Vögelsüdwärts und die Touristen heimwärts zogen. Im rumänischen Donaudeltaschien der Himmel so tief über dem Meer zu hängen,dass sein bleierner Ton auf das Wasser abfärbte. Als ich die Ukraineerreichte, schoben die Wellen schmutzgraue Eisschollen über dieStrände. Erst auf der Krim hellte die Wintersonne das Meer wiederauf, und hier nahm es den Ton an, den es in meiner Erinnerungimmer haben wird: ein trübes, milchiges Grün, wie ein Sud ausAlgen und Sonnencreme. »

Anbieter: buecher
Stand: 23.09.2020
Zum Angebot
Knetset Peppa Pig
Empfehlung
6,99 € *
zzgl. 3,99 € Versand

Großer Knetspaß mit Peppa Wutz. Mit diesem Knetset kann man sich die vierköpfige Familie Wutz aus Knete herstellen. Knetset Peppa Pig ab 3 Jahren 4x 25g Knete 8 Förmchen und 4 Motive in den Deckeln, Roller und Modellierspachtel Im Set sind 4 Dosen Kneta à 25g in den Farben Gelb, Grün und Rosa enthalten. Als Förmchen stehen Mama und Papa Wutz sowie deren Kinder Peppa und George Wutz sowie vier weitere schöne Motive zur Verfügung. Auch in den Deckeln der Knetdosen befinden sich Motive, in welche die Knete gedrückt werden kann. Kinder können sich kreativ austoben und die Knete auch mit dem enthaltenen Roller und Modellierspachtel bearbeiten. Das Peppa Pig Knetset von Simba Toys ist für Kinder ab 3 Jahren geeignet.

Anbieter: baby-walz
Stand: 23.09.2020
Zum Angebot
Schwere See
22,70 € *
ggf. zzgl. Versand

Aus großer Nähe, relevant, poetisch, humorvoll und eindringlicherzählt Jens Mühling von einem Meer zwischen den TrennlinienEuropas, von seinen Ufer- und Wasserbewohnern, seinen Strömungenund Migrationswegen, seiner Vergangenheit und Zukunft -und führt uns vor Augen, dass alle Grenzen letztlich fließende sind.« Ich habe das Schwarze Meer von allen Seiten gesehen, und vonkeiner Seite war es schwarz. Es war silbrig, als ich im Frühlingdie noch menschenleeren Strände der russischen Kaukasusküsteentlangfuhr. Es wurde blau, als ich im Mai Georgien erreichte.In der Türkei schien es dem Grün der Teeplantagen und Haselnussfelderan seinen Ufern ähnlicher zu werden, und grün blieb es,bis ich im Spätsommer den Bosporus erreichte. Die ersten Herbststürmefärbten es braun, als über der Küste Bulgariens die Vögelsüdwärts und die Touristen heimwärts zogen. Im rumänischen Donaudeltaschien der Himmel so tief über dem Meer zu hängen,dass sein bleierner Ton auf das Wasser abfärbte. Als ich die Ukraineerreichte, schoben die Wellen schmutzgraue Eisschollen über dieStrände. Erst auf der Krim hellte die Wintersonne das Meer wiederauf, und hier nahm es den Ton an, den es in meiner Erinnerungimmer haben wird: ein trübes, milchiges Grün, wie ein Sud ausAlgen und Sonnencreme. »

Anbieter: buecher
Stand: 23.09.2020
Zum Angebot
Georgisches Album
22,00 € *
ggf. zzgl. Versand

"Jenseits des Puschkin-Passes, wo die biblische Landschaft Armeniens allmählich dem warmen und feuchten Lebensatem Georgiens weicht und alles so stetig und zielstrebig anders wird, bogen wir von der Landstraße ab und tauchten ins herandrängende Grün." Die Fahrt durch eine Schlucht, über eine löchrige Brücke, die den Blick auf ein Autogerippe tief unten im gischtenden Wasser freigibt, gleicht einem Augenrausch. Als hätte der Mensch die Welt soeben zum ersten Mal betreten.Das Ziel der Reise ist die Ankunft in der Gegenwart, "im Echten", dort, wo man im Fremden ganz bei sich ist. Bitow erhebt die Fernsicht zum poetischen Prinzip. "In Georgien schrieb ich über Rußland, in Rußland über Georgien. Warum mußte ich mich im Dorf Golusino bei Kostroma oder in Golizyn bei Moskau von Tifliser Visionen bedrängen lassen, um dann, als ich endlich in Tiflis war, über den Leningrader Zoo zu schreiben!" Was ihm im Süden wie eine Gnade zuteil wird - die Fülle des Lebens -, das kann er im russischen Norden, in der Stadt, nur im Wachtraum, im Bewußtseinsdämmer heraufbeschwören.Die Reisebilder und autobiographisch gefärbten Erzählungen im Georgischen Album gehören zu Bitows stärksten Prosastücken: Erinnerungsblätter, die nicht nur den Landschaften des "russischen Italien", sondern auch den geliebten Orten und Menschen seiner Heimatstadt Petersburg gewidmet sind.

Anbieter: buecher
Stand: 23.09.2020
Zum Angebot
Georgisches Album
22,70 € *
ggf. zzgl. Versand

"Jenseits des Puschkin-Passes, wo die biblische Landschaft Armeniens allmählich dem warmen und feuchten Lebensatem Georgiens weicht und alles so stetig und zielstrebig anders wird, bogen wir von der Landstraße ab und tauchten ins herandrängende Grün." Die Fahrt durch eine Schlucht, über eine löchrige Brücke, die den Blick auf ein Autogerippe tief unten im gischtenden Wasser freigibt, gleicht einem Augenrausch. Als hätte der Mensch die Welt soeben zum ersten Mal betreten.Das Ziel der Reise ist die Ankunft in der Gegenwart, "im Echten", dort, wo man im Fremden ganz bei sich ist. Bitow erhebt die Fernsicht zum poetischen Prinzip. "In Georgien schrieb ich über Rußland, in Rußland über Georgien. Warum mußte ich mich im Dorf Golusino bei Kostroma oder in Golizyn bei Moskau von Tifliser Visionen bedrängen lassen, um dann, als ich endlich in Tiflis war, über den Leningrader Zoo zu schreiben!" Was ihm im Süden wie eine Gnade zuteil wird - die Fülle des Lebens -, das kann er im russischen Norden, in der Stadt, nur im Wachtraum, im Bewußtseinsdämmer heraufbeschwören.Die Reisebilder und autobiographisch gefärbten Erzählungen im Georgischen Album gehören zu Bitows stärksten Prosastücken: Erinnerungsblätter, die nicht nur den Landschaften des "russischen Italien", sondern auch den geliebten Orten und Menschen seiner Heimatstadt Petersburg gewidmet sind.

Anbieter: buecher
Stand: 23.09.2020
Zum Angebot
Georgisches Album
22,00 € *
ggf. zzgl. Versand

"Jenseits des Puschkin-Passes, wo die biblische Landschaft Armeniens allmählich dem warmen und feuchten Lebensatem Georgiens weicht und alles so stetig und zielstrebig anders wird, bogen wir von der Landstraße ab und tauchten ins herandrängende Grün." Die Fahrt durch eine Schlucht, über eine löchrige Brücke, die den Blick auf ein Autogerippe tief unten im gischtenden Wasser freigibt, gleicht einem Augenrausch. Als hätte der Mensch die Welt soeben zum ersten Mal betreten.Das Ziel der Reise ist die Ankunft in der Gegenwart, "im Echten", dort, wo man im Fremden ganz bei sich ist. Bitow erhebt die Fernsicht zum poetischen Prinzip. "In Georgien schrieb ich über Rußland, in Rußland über Georgien. Warum mußte ich mich im Dorf Golusino bei Kostroma oder in Golizyn bei Moskau von Tifliser Visionen bedrängen lassen, um dann, als ich endlich in Tiflis war, über den Leningrader Zoo zu schreiben!" Was ihm im Süden wie eine Gnade zuteil wird - die Fülle des Lebens -, das kann er im russischen Norden, in der Stadt, nur im Wachtraum, im Bewußtseinsdämmer heraufbeschwören.Die Reisebilder und autobiographisch gefärbten Erzählungen im Georgischen Album gehören zu Bitows stärksten Prosastücken: Erinnerungsblätter, die nicht nur den Landschaften des "russischen Italien", sondern auch den geliebten Orten und Menschen seiner Heimatstadt Petersburg gewidmet sind.

Anbieter: Dodax
Stand: 23.09.2020
Zum Angebot
Schwere See
22,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Aus großer Nähe, relevant, poetisch, humorvoll und eindringlicherzählt Jens Mühling von einem Meer zwischen den TrennlinienEuropas, von seinen Ufer- und Wasserbewohnern, seinen Strömungenund Migrationswegen, seiner Vergangenheit und Zukunft -und führt uns vor Augen, dass alle Grenzen letztlich fließende sind.« Ich habe das Schwarze Meer von allen Seiten gesehen, und vonkeiner Seite war es schwarz. Es war silbrig, als ich im Frühlingdie noch menschenleeren Strände der russischen Kaukasusküsteentlangfuhr. Es wurde blau, als ich im Mai Georgien erreichte.In der Türkei schien es dem Grün der Teeplantagen und Haselnussfelderan seinen Ufern ähnlicher zu werden, und grün blieb es,bis ich im Spätsommer den Bosporus erreichte. Die ersten Herbststürmefärbten es braun, als über der Küste Bulgariens die Vögelsüdwärts und die Touristen heimwärts zogen. Im rumänischen Donaudeltaschien der Himmel so tief über dem Meer zu hängen,dass sein bleierner Ton auf das Wasser abfärbte. Als ich die Ukraineerreichte, schoben die Wellen schmutzgraue Eisschollen über dieStrände. Erst auf der Krim hellte die Wintersonne das Meer wiederauf, und hier nahm es den Ton an, den es in meiner Erinnerungimmer haben wird: ein trübes, milchiges Grün, wie ein Sud ausAlgen und Sonnencreme. »

Anbieter: Dodax
Stand: 23.09.2020
Zum Angebot