Angebote zu "Konflikte" (29 Treffer)

Kategorien

Shops

Quiring Pulverfass Kaukasus - Nationale Konflik...
18,29 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 06.04.2016, Einband: Kartoniert, Titelzusatz: Nationale Konflikte und islamistische Gefahren am Rande Europas, Auflage: 2/2016, Autor: Quiring, Manfred, Verlag: Ch. Links Verlag GmbH, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Abchasien // Armenien // armenische Diaspora // Aserbaidschan // Berg Karabach // General Alexej Jermolow // Genozid // Georgien // Kabardino-Balkarien // Kaspisches Meer // Kaukasier // Kaukasus // Nordossetien // Republik Adygeja // Schwarzes Meer // Sotschi // Stawropol // Südossetien // Tschetschenien // Tschetschenienkrieg, Produktform: Kartoniert, Umfang: 219 S., 1 Karte, Seiten: 219, Format: 1.8 x 20.5 x 12.5 cm, Gewicht: 277 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 27.10.2020
Zum Angebot
Orient-Express
10,20 € *
ggf. zzgl. Versand

Reisejournal eines UnvoreingenommenenDos Passos ist fünfundzwanzig, als er sich 1921 auf eine Reise durch den Orient macht: von der Türkei über Georgien, Armenien, den Iran und Irak bis nach Syrien. Istanbul hieß noch Konstantinopel, Ländergrenzen waren durchlässig, oft noch vorläufig; Konflikte aus dem Ersten Weltkrieg flackerten auf wie Moorbrände, eine Welt formierte sich neu und nahm langsam die sozialen und staatlichen Strukturen an, wie wir sie heute kennen. Dos Passos ist umsichtiger Beobachter und scharfzüngiger Chronist - unvoreingenommene Neugier prägt seinen Blick. Ein aufregendes Reisejournal, ein hochinteressantes Zeitdokument.

Anbieter: buecher
Stand: 27.10.2020
Zum Angebot
Orient-Express
9,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Reisejournal eines UnvoreingenommenenDos Passos ist fünfundzwanzig, als er sich 1921 auf eine Reise durch den Orient macht: von der Türkei über Georgien, Armenien, den Iran und Irak bis nach Syrien. Istanbul hieß noch Konstantinopel, Ländergrenzen waren durchlässig, oft noch vorläufig; Konflikte aus dem Ersten Weltkrieg flackerten auf wie Moorbrände, eine Welt formierte sich neu und nahm langsam die sozialen und staatlichen Strukturen an, wie wir sie heute kennen. Dos Passos ist umsichtiger Beobachter und scharfzüngiger Chronist - unvoreingenommene Neugier prägt seinen Blick. Ein aufregendes Reisejournal, ein hochinteressantes Zeitdokument.

Anbieter: buecher
Stand: 27.10.2020
Zum Angebot
Kaukasus
22,60 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Bergregion zwischen Russland, Iran und Türkei ist von größtem geostrategischem Interesse, nicht zuletzt wegen ihrer Ölvorkommen. Seit dem Ende der Sowjetunion beschäftigen deshalb die Konflikte im Kaukasus, der Heimat uralter christlicher und islamischer Kulturen, die Welt. Tschetschenien ist nur ein Beispiel. Der neue 'Wegweiser' vermittelt ein umfassendes Bild von Geschichte, Gegenwart und Kultur des Kaukasus und der neuen Staaten Armenien, Georgien und Aserbaidschan sowie von der Rolle Russlands. Seit dem 18. Jahrhundert unterwarfen russische Truppen die Bergvölker des Kaukasus. Als Teil der UdSSR erlangte die Brücke zwischen Europa und Asien strategisches Gewicht. Ihre reichen Bodenschätze stellen bis heute einen Grund für Verteilungskämpfe dar. Seit dem Ende der Sowjetunion und der Entstehung der unabhängigen Staaten Armenien, Georgien und Aserbaidschan gerät der Kaukasus vor allem als Konflikt-herd in die Weltpresse: Abchasien, Ossetien und Nagorny Karabach stehen für ungelöste nationale und territoriale Auseinandersetzungen in ethnischen Mischgebieten. Das zu Russland gehörige Tschetschenien im Nordkaukasus wurde zum Sinnbild eines Krieges, den der russische Staat und muslimische Separatisten mit großer Grausamkeit führen.

Anbieter: buecher
Stand: 27.10.2020
Zum Angebot
Kaukasus
21,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Bergregion zwischen Russland, Iran und Türkei ist von größtem geostrategischem Interesse, nicht zuletzt wegen ihrer Ölvorkommen. Seit dem Ende der Sowjetunion beschäftigen deshalb die Konflikte im Kaukasus, der Heimat uralter christlicher und islamischer Kulturen, die Welt. Tschetschenien ist nur ein Beispiel. Der neue 'Wegweiser' vermittelt ein umfassendes Bild von Geschichte, Gegenwart und Kultur des Kaukasus und der neuen Staaten Armenien, Georgien und Aserbaidschan sowie von der Rolle Russlands. Seit dem 18. Jahrhundert unterwarfen russische Truppen die Bergvölker des Kaukasus. Als Teil der UdSSR erlangte die Brücke zwischen Europa und Asien strategisches Gewicht. Ihre reichen Bodenschätze stellen bis heute einen Grund für Verteilungskämpfe dar. Seit dem Ende der Sowjetunion und der Entstehung der unabhängigen Staaten Armenien, Georgien und Aserbaidschan gerät der Kaukasus vor allem als Konflikt-herd in die Weltpresse: Abchasien, Ossetien und Nagorny Karabach stehen für ungelöste nationale und territoriale Auseinandersetzungen in ethnischen Mischgebieten. Das zu Russland gehörige Tschetschenien im Nordkaukasus wurde zum Sinnbild eines Krieges, den der russische Staat und muslimische Separatisten mit großer Grausamkeit führen.

Anbieter: buecher
Stand: 27.10.2020
Zum Angebot
Russlands Militärinterventionen in Moldawien, G...
39,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Russlands Aussenpolitik zeigte seit Beginn der neuen Ära nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion immer wieder aggressive Tendenzen, wenn es um die Demonstration ihres Einflussbereichs im post-sowjetischen Raum geht. In der vorliegenden Arbeit werden die Militärinterventionen Russlands in Moldawien, Georgien und der Ukraine untersucht und analysiert, um mögliche Zusammenhänge und Intensionen zu erkennen und um die verschiedenen Outcomes der Konflikte zu verstehen. Des Weiteren werden die Konflikte im Rahme der EU- und NATO- Osterweiterungen untersucht. Hierbei wird ebenfalls bewertet, ob Russlands Handlungen mit denen der NATO korrelieren. Es wird erkannt, dass Zusammenhänge existieren, dass es Reaktionen auf die Ostpolitik der EU und NATO sind und dass die verschiedenen Outcomes auf militärstrategischen Überlegungen und den Interessensvertretungen in den betreffenden Ländern zurückzuführen sind.

Anbieter: Dodax
Stand: 27.10.2020
Zum Angebot
The Southeast European Challenge: Ethnic Confli...
28,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Südosten Europas gleicht einem Krisenbogen, der vom zerfallenen Jugoslawien über die albanische und die mazedonische Frage sowie die griechisch-türkischen Gegensätze bis zum spannungsgeladenen Kaukasus reicht. Ethnische Konflikte gefährden zunehmend die Stabilität in der ganzen Region. Sie sind eine große Herausforderung für die internationale Gemeinschaft. Zehn Autoren - Politikwissenschaftler, Historiker, Praktiker - befassen sich vor diesem Hintergrund mit der Frage, wie diese mit der südosteuropäischen Herausforderung umgeht.Im ersten Hauptteil stehen ethnische Konflikte und Konfliktmediation im Mittelpunkt. Dabei werden grundsätzliche Probleme thematisiert und vier Fallstudien (Roma, mazedonisch-griechischer Konflikt, Kosovo-Konflikt, Georgien) vorgestellt. Der zweite Hauptteil befaßt sich mit den Reaktionen der internationalen Gemeinschaft. Drei Fallstudien untersuchen die Aktivitäten der OSZE, der NATO und der EU im ehemaligen Jugoslawien, und im letzten Beitrag wird der Versuch unternommen, Lehren für die Konfliktprävention zu ziehen.Das Buch richtet sich an Regionalspezialisten, Friedens- und Konfliktforscher sowie die Politik.

Anbieter: Dodax
Stand: 27.10.2020
Zum Angebot
Externe Faktoren der Demokratisierung
59,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Arabische Frühling, aber auch Konflikte in Osteuropa (siehe Georgien, Ukraine) haben die Relevanz externer Faktoren von Demokratisierungen erneut in den Vordergrund gerückt. Viele Fragen und Konzepte, die in der ersten Auflage dieses Bandes behandelt wurden, sind noch immer aktuell und bedürfen weiterer Erforschung.Die Beiträge befassen sich mit Aspekten, die unvermindert Relevanz besitzen: Diffusion demokratischer Werte - Demokratie durch Krieg - Wirksamkeit politischer Konditionalität - Demokratieeffekte der Europäischen Union - Demokratieförderung mittels Zivilgesellschaft, Parteien, Medien und Institutionentransfers.

Anbieter: Dodax
Stand: 27.10.2020
Zum Angebot
Russland und die EU - Krieg und Frieden im 21. ...
26,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Welt ist im Wandel. Mannigfache Konflikte und politische Entwicklungen in der Welt und besonders in Europa verändern die politischen Rahmenbedingungen westlicher Gesellschaften. Dieses Buch soll dem außenpolitisch interessierten Leser eine Analyse einer dieser Entwicklungen, der Konflikte zwischen der Russischen Föderation und der Europäischen Union, nahebringen. Der Autor stellt historische, wirtschaftliche, militärische und politische Rahmenbedingungen der Akteure dieser Konflikte vor. Die Ziele, Strategien und Werkzeuge der Russischen Föderation und der Europäischen Union sowie aller ihrer Mitgliedsstaaten werden erläutert. Dem folgt die Darstellung und Analyse aller größeren Konflikte zwischen Russland und dem Westen von den Balkankriegen der 1990er Jahre, über die Osterweiterung von EU und NATO, bis hin zu den Kriegen in Georgien und der Ukraine. Auf dieser Grundlage nimmt der Autor eine tiefgehende Analyse der Konflikte zwischen Russland und der EU vor und bietet zum Abschluss des Buches einen Ausblick in eine wahrscheinliche Zukunft der Beziehungen zwischen Russland und den Staaten der Europäischen Union.

Anbieter: Dodax
Stand: 27.10.2020
Zum Angebot