Angebote zu "Rock" (23 Treffer)

Rock ´GEORGIE´
€ 37.90
Angebot
€ 27.90 *
ggf. zzgl. Versand

Rockform: A-Linien-Rock; Material: Weiteres Material; Muster: Gestreift; Farben pro Pack: Eine Farbe pro Pack; Design: Beinschlitz, Knopfleiste; Passform: Schmale Passform; Länge: Kurz/Mini; Elastizität: Nicht elastisch; Pflegehinweise: Nicht trocknergeeignet, Nicht chemisch reinigen, Nicht heiß bügeln, Nicht bleichen, 30 C pflegeleichte Wäsche

Anbieter: ABOUT YOU
Stand: Nov 13, 2018
Zum Angebot
Georgie Does His Thing
€ 24.99 *
ggf. zzgl. Versand

Georgie Does His Thing: Georgie Fame

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: Nov 3, 2018
Zum Angebot
Georgie Fame & Alan Price - Together (CD)
€ 15.95 *
zzgl. € 3.99 Versand

(MIG) 15 tracks Die Partnerschaft zwischen Alan Price und Georgie Fame begann in einer Novembernacht 1970 im Londoner Revolution Club. Es herrschte eine positive Stimmung unter den Georgie Fame Fans bei einem seiner seltenen Konzerte. Wenige von ihnen waren jedoch auf das bevorstehende musikalische Feuerwerk vorbereitet. Als Georgie Fame den alten Animals-Klassiker ´´Bring It on Home´´ aufgriff, war es für den ehemaligen Organisten Alan Price vorbei. Als Georgie - der Alan Price im Publikum erkannte - ihn einlud, auf die Bühne zu kommen, nahm er sein Angebot gerne an. Beide lieferten eine Rock-Show vor einem atemberaubenden Publikum ab, die man nur selten erlebt. Songs wie ´´Rave On´´, ´´Great Balls of Fire´´ und ´´Oh Boy´´ waren voller Energie und der ganze Club war begeistert. Die Fortsetzung dieser Partnerschaft war eine logische Konsequenz. Wer diese Zusammenarbeit auf seinen Hit ´´Rosetta´´ beschränkt, macht einen großen Fehler. ´´Gemeinsam´´ beweist, dass dieses Duo noch viel mehr zu bieten hat.

Anbieter: Bear Family Recor...
Stand: Sep 19, 2018
Zum Angebot
Jump, Jive And Wail - The Very Best Of Bill Wym...
€ 59.95 *
zzgl. € 2.20 Versand

(Castle) 30 Tracks mit Georgie Fame, Lonnie Donegan, Albert Lee und vielen mehr!

Anbieter: RAKUTEN: Ihr Mark...
Stand: Aug 14, 2018
Zum Angebot
KATIE MELUA - featuring GORI WOMEN´S CHOIR 2018
€ 75.25 *
zzgl. € 4.95 Versand

Mit einem stimmungsvollen Wintersong-Programm überraschte und begeisterte Katie Melua 2016 Presse und Publikum. Es ist pure Magie, schrieb der Münchner Merkur damals über das Aufeinandertreffen der weltbekannten Popsängerin (Hits: Nine Million Bicycles, The Closest Thing To Crazy) mit dem Gori Womens Choir. Ende 2018 kommt es, im Einklang mit einer gemeinsamen Albumveröffentlichung, zur Neuauflage der außergewöhnlichen Gastspielreise. Und auch das zweite musikalische Rendezvous mit dem 23-köpfigen Vokalensemble aus Meluas Heimatland Georgien steht ganz im Zeichen der atmosphärischen Einstimmung auf die kalte Jahreszeit. Bei sieben Auftritten zwischen dem 31. Oktober und 26. November geben mal Interpretationen traditioneller Volkslieder, mal sparsam instrumentierte Eigenkompositionen und Coverversionen den Ton an. Die Reduktion aufs Wesentliche zeigt Wirkung: Meluas akzentuierter, glasklarer Gesang entfaltet seinen Zauber und es lenkt nicht viel davon ab (Münchner Merkur). In der Zusammenarbeit mit dem Frauenchor aus Gori schließt sich für die zierliche Sängerin ein Kreis. 1993 verlässt Ketevan Melua, wie Katie mit richtigem Vornamen heißt, gemeinsam mit ihren Eltern Georgien. Über den Umweg Belfast landet sie als Jugendliche in London und reift zum Popstar heran. Aus Heimatverbundenheit heraus reift jedoch der Wunsch, auf Spurensuche zu gehen, um beide musikalischen Welten zu vereinen: Ich wollte unbedingt mit diesen Frauen arbeiten. Doch englischen Singer-Songwriter-Pop und klassische Polyphonie aus dem Kaukasus zu kombinieren ist gar nicht so leicht (Deutschlandfunk). Auf georgischem Terrain entsteht das selbstproduzierte, sakral angehauchte Konzeptalbum In Winter einem Potpourri aus Selbstgeschriebenem, neuen Arrangements traditioneller Stücke, wie O Holy Night oder Shchedryk (bekannt als The Little Swallow), sowie Coverversionen. Mit der Mischung ihrer siebten CD fängt die 33-Jährige auch auf der Bühne das Klischee von der schwermütigen russischen Seele akustisch perfekt ein (Regioactive) und beschreitet mutig neues Terrain (Kieler Nachrichten). In der Vorweihnachtszeit 2018 steht abermals eine Serie intimer Konzerte bevor. Im Anschluss an deren Besuch gilt, was ein Redakteur vom Hamburger Abendblatt bereits zwei Jahre zuvor konstatierte: Der Winter kann kommen.

Anbieter: konzertkasse.de
Stand: Nov 12, 2018
Zum Angebot
KATIE MELUA - featuring GORI WOMEN´S CHOIR 2018
€ 57.05 *
zzgl. € 10.00 Versand

Mit einem stimmungsvollen Wintersong-Programm überraschte und begeisterte Katie Melua 2016 Presse und Publikum. Es ist pure Magie, schrieb der Münchner Merkur damals über das Aufeinandertreffen der weltbekannten Popsängerin (Hits: Nine Million Bicycles, The Closest Thing To Crazy) mit dem Gori Womens Choir. Ende 2018 kommt es, im Einklang mit einer gemeinsamen Albumveröffentlichung, zur Neuauflage der außergewöhnlichen Gastspielreise. Und auch das zweite musikalische Rendezvous mit dem 23-köpfigen Vokalensemble aus Meluas Heimatland Georgien steht ganz im Zeichen der atmosphärischen Einstimmung auf die kalte Jahreszeit. Bei sieben Auftritten zwischen dem 31. Oktober und 26. November geben mal Interpretationen traditioneller Volkslieder, mal sparsam instrumentierte Eigenkompositionen und Coverversionen den Ton an. Die Reduktion aufs Wesentliche zeigt Wirkung: Meluas akzentuierter, glasklarer Gesang entfaltet seinen Zauber und es lenkt nicht viel davon ab (Münchner Merkur). In der Zusammenarbeit mit dem Frauenchor aus Gori schließt sich für die zierliche Sängerin ein Kreis. 1993 verlässt Ketevan Melua, wie Katie mit richtigem Vornamen heißt, gemeinsam mit ihren Eltern Georgien. Über den Umweg Belfast landet sie als Jugendliche in London und reift zum Popstar heran. Aus Heimatverbundenheit heraus reift jedoch der Wunsch, auf Spurensuche zu gehen, um beide musikalischen Welten zu vereinen: Ich wollte unbedingt mit diesen Frauen arbeiten. Doch englischen Singer-Songwriter-Pop und klassische Polyphonie aus dem Kaukasus zu kombinieren ist gar nicht so leicht (Deutschlandfunk). Auf georgischem Terrain entsteht das selbstproduzierte, sakral angehauchte Konzeptalbum In Winter einem Potpourri aus Selbstgeschriebenem, neuen Arrangements traditioneller Stücke, wie O Holy Night oder Shchedryk (bekannt als The Little Swallow), sowie Coverversionen. Mit der Mischung ihrer siebten CD fängt die 33-Jährige auch auf der Bühne das Klischee von der schwermütigen russischen Seele akustisch perfekt ein (Regioactive) und beschreitet mutig neues Terrain (Kieler Nachrichten). In der Vorweihnachtszeit 2018 steht abermals eine Serie intimer Konzerte bevor. Im Anschluss an deren Besuch gilt, was ein Redakteur vom Hamburger Abendblatt bereits zwei Jahre zuvor konstatierte: Der Winter kann kommen.

Anbieter: konzertkasse.de
Stand: Nov 12, 2018
Zum Angebot
KATIE MELUA - featuring GORI WOMEN´S CHOIR 2018
€ 52.05 *
zzgl. € 10.00 Versand

Mit einem stimmungsvollen Wintersong-Programm überraschte und begeisterte Katie Melua 2016 Presse und Publikum. Es ist pure Magie, schrieb der Münchner Merkur damals über das Aufeinandertreffen der weltbekannten Popsängerin (Hits: Nine Million Bicycles, The Closest Thing To Crazy) mit dem Gori Womens Choir. Ende 2018 kommt es, im Einklang mit einer gemeinsamen Albumveröffentlichung, zur Neuauflage der außergewöhnlichen Gastspielreise. Und auch das zweite musikalische Rendezvous mit dem 23-köpfigen Vokalensemble aus Meluas Heimatland Georgien steht ganz im Zeichen der atmosphärischen Einstimmung auf die kalte Jahreszeit. Bei sieben Auftritten zwischen dem 31. Oktober und 26. November geben mal Interpretationen traditioneller Volkslieder, mal sparsam instrumentierte Eigenkompositionen und Coverversionen den Ton an. Die Reduktion aufs Wesentliche zeigt Wirkung: Meluas akzentuierter, glasklarer Gesang entfaltet seinen Zauber und es lenkt nicht viel davon ab (Münchner Merkur). In der Zusammenarbeit mit dem Frauenchor aus Gori schließt sich für die zierliche Sängerin ein Kreis. 1993 verlässt Ketevan Melua, wie Katie mit richtigem Vornamen heißt, gemeinsam mit ihren Eltern Georgien. Über den Umweg Belfast landet sie als Jugendliche in London und reift zum Popstar heran. Aus Heimatverbundenheit heraus reift jedoch der Wunsch, auf Spurensuche zu gehen, um beide musikalischen Welten zu vereinen: Ich wollte unbedingt mit diesen Frauen arbeiten. Doch englischen Singer-Songwriter-Pop und klassische Polyphonie aus dem Kaukasus zu kombinieren ist gar nicht so leicht (Deutschlandfunk). Auf georgischem Terrain entsteht das selbstproduzierte, sakral angehauchte Konzeptalbum In Winter einem Potpourri aus Selbstgeschriebenem, neuen Arrangements traditioneller Stücke, wie O Holy Night oder Shchedryk (bekannt als The Little Swallow), sowie Coverversionen. Mit der Mischung ihrer siebten CD fängt die 33-Jährige auch auf der Bühne das Klischee von der schwermütigen russischen Seele akustisch perfekt ein (Regioactive) und beschreitet mutig neues Terrain (Kieler Nachrichten). In der Vorweihnachtszeit 2018 steht abermals eine Serie intimer Konzerte bevor. Im Anschluss an deren Besuch gilt, was ein Redakteur vom Hamburger Abendblatt bereits zwei Jahre zuvor konstatierte: Der Winter kann kommen.

Anbieter: konzertkasse.de
Stand: Nov 12, 2018
Zum Angebot
KATIE MELUA - featuring GORI WOMEN´S CHOIR 2018
€ 57.05 *
zzgl. € 10.00 Versand

Mit einem stimmungsvollen Wintersong-Programm überraschte und begeisterte Katie Melua 2016 Presse und Publikum. Es ist pure Magie, schrieb der Münchner Merkur damals über das Aufeinandertreffen der weltbekannten Popsängerin (Hits: Nine Million Bicycles, The Closest Thing To Crazy) mit dem Gori Womens Choir. Ende 2018 kommt es, im Einklang mit einer gemeinsamen Albumveröffentlichung, zur Neuauflage der außergewöhnlichen Gastspielreise. Und auch das zweite musikalische Rendezvous mit dem 23-köpfigen Vokalensemble aus Meluas Heimatland Georgien steht ganz im Zeichen der atmosphärischen Einstimmung auf die kalte Jahreszeit. Bei sieben Auftritten zwischen dem 31. Oktober und 26. November geben mal Interpretationen traditioneller Volkslieder, mal sparsam instrumentierte Eigenkompositionen und Coverversionen den Ton an. Die Reduktion aufs Wesentliche zeigt Wirkung: Meluas akzentuierter, glasklarer Gesang entfaltet seinen Zauber und es lenkt nicht viel davon ab (Münchner Merkur). In der Zusammenarbeit mit dem Frauenchor aus Gori schließt sich für die zierliche Sängerin ein Kreis. 1993 verlässt Ketevan Melua, wie Katie mit richtigem Vornamen heißt, gemeinsam mit ihren Eltern Georgien. Über den Umweg Belfast landet sie als Jugendliche in London und reift zum Popstar heran. Aus Heimatverbundenheit heraus reift jedoch der Wunsch, auf Spurensuche zu gehen, um beide musikalischen Welten zu vereinen: Ich wollte unbedingt mit diesen Frauen arbeiten. Doch englischen Singer-Songwriter-Pop und klassische Polyphonie aus dem Kaukasus zu kombinieren ist gar nicht so leicht (Deutschlandfunk). Auf georgischem Terrain entsteht das selbstproduzierte, sakral angehauchte Konzeptalbum In Winter einem Potpourri aus Selbstgeschriebenem, neuen Arrangements traditioneller Stücke, wie O Holy Night oder Shchedryk (bekannt als The Little Swallow), sowie Coverversionen. Mit der Mischung ihrer siebten CD fängt die 33-Jährige auch auf der Bühne das Klischee von der schwermütigen russischen Seele akustisch perfekt ein (Regioactive) und beschreitet mutig neues Terrain (Kieler Nachrichten). In der Vorweihnachtszeit 2018 steht abermals eine Serie intimer Konzerte bevor. Im Anschluss an deren Besuch gilt, was ein Redakteur vom Hamburger Abendblatt bereits zwei Jahre zuvor konstatierte: Der Winter kann kommen.

Anbieter: konzertkasse.de
Stand: Nov 11, 2018
Zum Angebot
KATIE MELUA - featuring GORI WOMEN´S CHOIR 2018
€ 71.00 *
zzgl. € 4.95 Versand

Mit einem stimmungsvollen Wintersong-Programm überraschte und begeisterte Katie Melua 2016 Presse und Publikum. Es ist pure Magie, schrieb der Münchner Merkur damals über das Aufeinandertreffen der weltbekannten Popsängerin (Hits: Nine Million Bicycles, The Closest Thing To Crazy) mit dem Gori Womens Choir. Ende 2018 kommt es, im Einklang mit einer gemeinsamen Albumveröffentlichung, zur Neuauflage der außergewöhnlichen Gastspielreise. Und auch das zweite musikalische Rendezvous mit dem 23-köpfigen Vokalensemble aus Meluas Heimatland Georgien steht ganz im Zeichen der atmosphärischen Einstimmung auf die kalte Jahreszeit. Bei sieben Auftritten zwischen dem 31. Oktober und 26. November geben mal Interpretationen traditioneller Volkslieder, mal sparsam instrumentierte Eigenkompositionen und Coverversionen den Ton an. Die Reduktion aufs Wesentliche zeigt Wirkung: Meluas akzentuierter, glasklarer Gesang entfaltet seinen Zauber und es lenkt nicht viel davon ab (Münchner Merkur). In der Zusammenarbeit mit dem Frauenchor aus Gori schließt sich für die zierliche Sängerin ein Kreis. 1993 verlässt Ketevan Melua, wie Katie mit richtigem Vornamen heißt, gemeinsam mit ihren Eltern Georgien. Über den Umweg Belfast landet sie als Jugendliche in London und reift zum Popstar heran. Aus Heimatverbundenheit heraus reift jedoch der Wunsch, auf Spurensuche zu gehen, um beide musikalischen Welten zu vereinen: Ich wollte unbedingt mit diesen Frauen arbeiten. Doch englischen Singer-Songwriter-Pop und klassische Polyphonie aus dem Kaukasus zu kombinieren ist gar nicht so leicht (Deutschlandfunk). Auf georgischem Terrain entsteht das selbstproduzierte, sakral angehauchte Konzeptalbum In Winter einem Potpourri aus Selbstgeschriebenem, neuen Arrangements traditioneller Stücke, wie O Holy Night oder Shchedryk (bekannt als The Little Swallow), sowie Coverversionen. Mit der Mischung ihrer siebten CD fängt die 33-Jährige auch auf der Bühne das Klischee von der schwermütigen russischen Seele akustisch perfekt ein (Regioactive) und beschreitet mutig neues Terrain (Kieler Nachrichten). In der Vorweihnachtszeit 2018 steht abermals eine Serie intimer Konzerte bevor. Im Anschluss an deren Besuch gilt, was ein Redakteur vom Hamburger Abendblatt bereits zwei Jahre zuvor konstatierte: Der Winter kann kommen.

Anbieter: konzertkasse.de
Stand: Nov 9, 2018
Zum Angebot
KATIE MELUA - featuring GORI WOMEN´S CHOIR 2018
€ 51.30 *
zzgl. € 4.95 Versand

Mit einem stimmungsvollen Wintersong-Programm überraschte und begeisterte Katie Melua 2016 Presse und Publikum. Es ist pure Magie, schrieb der Münchner Merkur damals über das Aufeinandertreffen der weltbekannten Popsängerin (Hits: Nine Million Bicycles, The Closest Thing To Crazy) mit dem Gori Womens Choir. Ende 2018 kommt es, im Einklang mit einer gemeinsamen Albumveröffentlichung, zur Neuauflage der außergewöhnlichen Gastspielreise. Und auch das zweite musikalische Rendezvous mit dem 23-köpfigen Vokalensemble aus Meluas Heimatland Georgien steht ganz im Zeichen der atmosphärischen Einstimmung auf die kalte Jahreszeit. Bei sieben Auftritten zwischen dem 31. Oktober und 26. November geben mal Interpretationen traditioneller Volkslieder, mal sparsam instrumentierte Eigenkompositionen und Coverversionen den Ton an. Die Reduktion aufs Wesentliche zeigt Wirkung: Meluas akzentuierter, glasklarer Gesang entfaltet seinen Zauber und es lenkt nicht viel davon ab (Münchner Merkur). In der Zusammenarbeit mit dem Frauenchor aus Gori schließt sich für die zierliche Sängerin ein Kreis. 1993 verlässt Ketevan Melua, wie Katie mit richtigem Vornamen heißt, gemeinsam mit ihren Eltern Georgien. Über den Umweg Belfast landet sie als Jugendliche in London und reift zum Popstar heran. Aus Heimatverbundenheit heraus reift jedoch der Wunsch, auf Spurensuche zu gehen, um beide musikalischen Welten zu vereinen: Ich wollte unbedingt mit diesen Frauen arbeiten. Doch englischen Singer-Songwriter-Pop und klassische Polyphonie aus dem Kaukasus zu kombinieren ist gar nicht so leicht (Deutschlandfunk). Auf georgischem Terrain entsteht das selbstproduzierte, sakral angehauchte Konzeptalbum In Winter einem Potpourri aus Selbstgeschriebenem, neuen Arrangements traditioneller Stücke, wie O Holy Night oder Shchedryk (bekannt als The Little Swallow), sowie Coverversionen. Mit der Mischung ihrer siebten CD fängt die 33-Jährige auch auf der Bühne das Klischee von der schwermütigen russischen Seele akustisch perfekt ein (Regioactive) und beschreitet mutig neues Terrain (Kieler Nachrichten). In der Vorweihnachtszeit 2018 steht abermals eine Serie intimer Konzerte bevor. Im Anschluss an deren Besuch gilt, was ein Redakteur vom Hamburger Abendblatt bereits zwei Jahre zuvor konstatierte: Der Winter kann kommen.

Anbieter: konzertkasse.de
Stand: Nov 5, 2018
Zum Angebot