Angebote zu "Rosenrevolution" (6 Treffer)

Kategorien

Shops

Die Systemtransformation in Georgien nach der R...
20,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Systemtransformation in Georgien nach der Rosenrevolution 2003 ab 20.99 EURO Demokratischer Neuanfang oder fortgesetzter Autoritarismus?

Anbieter: ebook.de
Stand: 04.08.2020
Zum Angebot
Der Südossetienkonflikt 2008
49,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Konflikt um Georgiens abtrünnige Teilrepubliken galt lange Zeit als eingefroren , bis die Scharmützel im August 2008 schließlich eskalierten. Im Verlauf des Konfliktes buhlten Georgien und Russland um die Gunst der internationalen Gemeinschaft sowie der Medien, wobei sich Georgien im Medienkrieg besser schlagen konnte als in der Offensive gegen Südossetien. Im ersten Teil seiner Untersuchung zeigt der Autor die tatsächliche Komplexität des ethno-territorialen Konfliktes auf, wobei der Unabhängigkeitskampf Georgiens und die Bürgerkriege Anfang der 1990er Jahre ebenso eine Rolle spielen wie der radikale Nationalismus unter Swiad Gamsachurdia oder der Staatszerfall unter Eduard Schewardnadse, sowie die Politik Micheil Saakaschwilis nach der Rosenrevolution und die geopolitische Komponente des Konflikts. Die anschließende Medienanalyse illustriert, welchen Eingang die Diskurse beider Präsidenten in die Berichterstattung der untersuchten Zeitungen gefunden haben.

Anbieter: Dodax
Stand: 04.08.2020
Zum Angebot
Georgien - Gesellschaft und Religion an der Sch...
28,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Eduard Schewardnadse, "Rosenrevolution", Separatismus, Öl-Pipeline, Stalin, der "Mann im Pantherfell", orthodoxe Kirche.Bereits die Stichworte zeigen die zwei Gesichter Georgiens: Georgien ist ein sog. Transformationsland, eine Gesellschaft, die binnen weniger Jahre mit revolutionären Veränderungen ihrer politischen und wirtschaftlichen Strukturen zu Recht kommen musste und muss. Zugleich ist es ein Land mit einer der ältesten christlichen Kulturen der Erde, mit Traditionen und Wertorientierungen, an denen die Georgier auch heute festhalten.Der vorliegende Band zeichnet ein facettenreiches Bild dieses Landes an der Schwelle Europas - allgemein verständlich, aber zugleich im Gespräch mit dem einschlägigen Stand wissenschaftlicher Forschung. Schwerpunkte der Darstellung sind: Gesellschaft und Politik (ethnische Vielfalt, Rolle der Korruption u.a.), religiöser Pluralismus (orthodoxe Kirche und andere christliche Kirchen, Islam in Georgien u.a.), Kultur (Literaturgeschichte Georgiens, Schulwesen) sowie die deutsch-georgischen Beziehungen (Städtepartnerschaft, Wirtschaftsbeziehungen u.a.). Zwei Karten und Kontaktadressen runden dieses Panorama Georgiens ab, das aus einer gemeinsamen Vortragsreihe der Fachrichtung Evangelische Theologie der Universität des Saarlandes und der Landeshauptstadt Saarbrücken hervorgegangen ist.Mit Beiträgen u.a. von Bayram Balci, Wolfgang Blumbach, Barbara Christophe, Walter Fleischmann-Bisten, Hacik Gazer, Peter Haigis, Uwe Halbach, Leon Macioszek, Raoul Motika, Donald Rayfield, Johann F. Schneider und Hans Wassmund.

Anbieter: Dodax
Stand: 04.08.2020
Zum Angebot
Die Farbrevolutionen
6,40 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Soziologie - Sonstiges, Note: 1,3, Technische Universität Dresden (Institut für Soziologie), Veranstaltung: Vergleichende Revolutionsforschung, Sprache: Deutsch, Abstract: Mit dem Untergang der Sowjetunion und der damit verbundenen Beendigung des Ost-West-Konfliktes stellte sich die Frage, ob nun eine Ära der Stabilität im internationalen System angebrochen wäre, eine Art 'Ende' der Geschichte, wie wir sie bisher kannten. Fast zwei Jahrzehnte nach diesen Ereignissen kann diese Frage mit einem klaren 'Nein' beantwortet werden. Das 'Rad der Geschichte' dreht sich weiter. Nachwievor kommt es überall auf der Welt zu tiefgreifenden politischen Veränderungen, die das internationale politische System prägen. Dies ist in jüngster Zeit vor allem in der ehemaligen Machtsphäre des Ostblocks zu beobachten. In diesem Jahrzehnt vollzogen sich in einigen ehemaligen Sowjetrepubliken solche Veränderungen. Sie wurden als sogenannte 'Farbrevolutionen' bekannt: in Georgien die 'Rosenrevolution' (2003), in der Ukraine die 'Orangene Revolution' (2004) und in Kirgisien die 'Tulpenrevolution' (2005). Doch inwieweit handelt es sich bei diesen Ereignissen um 'echte' Revolutionen oder wird auch hier dieser Begriff, wie so oft, inflationär gebraucht? Im Folgenden soll versucht werden eine Antwort auf diese Frage zu finden. Im Fokus stehen hierbei die Geschehnisse in der Ukraine, jedoch soll der Blick auf die anderen beiden Länder nicht vernachlässigt werden, da sich hier etliche Parallelen aufzeigen lassen.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 04.08.2020
Zum Angebot
Die Farbrevolutionen
4,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Soziologie - Sonstiges, Note: 1,3, Technische Universität Dresden (Institut für Soziologie), Veranstaltung: Vergleichende Revolutionsforschung, Sprache: Deutsch, Abstract: Mit dem Untergang der Sowjetunion und der damit verbundenen Beendigung des Ost-West-Konfliktes stellte sich die Frage, ob nun eine Ära der Stabilität im internationalen System angebrochen wäre, eine Art 'Ende' der Geschichte, wie wir sie bisher kannten. Fast zwei Jahrzehnte nach diesen Ereignissen kann diese Frage mit einem klaren 'Nein' beantwortet werden. Das 'Rad der Geschichte' dreht sich weiter. Nachwievor kommt es überall auf der Welt zu tiefgreifenden politischen Veränderungen, die das internationale politische System prägen. Dies ist in jüngster Zeit vor allem in der ehemaligen Machtsphäre des Ostblocks zu beobachten. In diesem Jahrzehnt vollzogen sich in einigen ehemaligen Sowjetrepubliken solche Veränderungen. Sie wurden als sogenannte 'Farbrevolutionen' bekannt: in Georgien die 'Rosenrevolution' (2003), in der Ukraine die 'Orangene Revolution' (2004) und in Kirgisien die 'Tulpenrevolution' (2005). Doch inwieweit handelt es sich bei diesen Ereignissen um 'echte' Revolutionen oder wird auch hier dieser Begriff, wie so oft, inflationär gebraucht? Im Folgenden soll versucht werden eine Antwort auf diese Frage zu finden. Im Fokus stehen hierbei die Geschehnisse in der Ukraine, jedoch soll der Blick auf die anderen beiden Länder nicht vernachlässigt werden, da sich hier etliche Parallelen aufzeigen lassen.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 04.08.2020
Zum Angebot