Angebote zu "Russischer" (22 Treffer)

Kategorien

Shops

Georgien zwischen Eigenstaatlichkeit und russis...
29,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Georgien zwischen Eigenstaatlichkeit und russischer Okkupation ab 29.8 € als Taschenbuch: Die Wurzeln des Konflikts vom 18. Jh. bis 1924. Neuauflage 2020. Aus dem Bereich: Bücher, Politik & Gesellschaft,

Anbieter: hugendubel
Stand: 04.06.2020
Zum Angebot
Die Flucht ohne Ende, Hörbuch, Digital, 1, 241min
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

1919: Nach seiner Flucht aus russischer Kriegsgefangenschaft schlägt sich der Soldat Franz Tunda durch Osteuropa nach Österreich durch. Auf seiner Odyssee fällt er erst der Weißen und dann der Roten Armee in die Hände, verliebt und trennt sich in Georgien und landet schließlich in Wien. Immer auf der Suche nach einem Halt, hangelt er sich weiter von Ort zu Ort, von einer Frau zur nächsten. Doch wohin es ihn auch verschlägt, der junge Mann findet keinen Platz mehr in der wohlgeordneten Nachkriegswelt. Der Schauspieler Karl Walter Diess interpretiert die lakonischen Beobachtungen des Joseph Roth mit großer Wärme und Sensibilität. 1. Sprache: Deutsch. Erzähler: Karl Walter Diess. Hörprobe: http://samples.audible.de/bk/dave/001372/bk_dave_001372_sample.mp3. Digitales Hörbuch im AAX Format.

Anbieter: Audible
Stand: 04.06.2020
Zum Angebot
Die Flucht ohne Ende, 1 MP3-CD
8,95 € *
ggf. zzgl. Versand

1919: Nach seiner Flucht aus russischer Kriegsgefangenschaft schlägt sich der Soldat Franz Tunda durch Osteuropa nach Österreich durch. Auf seiner Odyssee fällt er erst der Weißen und dann der Roten Armee in die Hände, verliebt und trennt sich in Georgien und landet schließlich in Wien. Immer auf der Suche nach einem Halt, hangelt er sich weiter von Ort zu Ort, von einer Frau zur nächsten. Doch wohin es ihn auch verschlägt, der junge Mann findet keinen Platz mehr in der wohlgeordneten Nachkriegswelt. Der Schauspieler Karl Walter Diess interpretiert die lakonischen Beobachtungen des Joseph Roth mit großer Wärme und Sensibilität.Ungekürzte Lesung mit Karl Walter Diess1 mp3-CD ca. 4 h 1 min

Anbieter: buecher
Stand: 04.06.2020
Zum Angebot
Die Flucht ohne Ende, 1 MP3-CD
8,95 € *
ggf. zzgl. Versand

1919: Nach seiner Flucht aus russischer Kriegsgefangenschaft schlägt sich der Soldat Franz Tunda durch Osteuropa nach Österreich durch. Auf seiner Odyssee fällt er erst der Weißen und dann der Roten Armee in die Hände, verliebt und trennt sich in Georgien und landet schließlich in Wien. Immer auf der Suche nach einem Halt, hangelt er sich weiter von Ort zu Ort, von einer Frau zur nächsten. Doch wohin es ihn auch verschlägt, der junge Mann findet keinen Platz mehr in der wohlgeordneten Nachkriegswelt. Der Schauspieler Karl Walter Diess interpretiert die lakonischen Beobachtungen des Joseph Roth mit großer Wärme und Sensibilität.Ungekürzte Lesung mit Karl Walter Diess1 mp3-CD ca. 4 h 1 min

Anbieter: buecher
Stand: 04.06.2020
Zum Angebot
Russland und seine GUS-Nachbarn. Hintergründe, ...
29,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Betreibt Putins Russland nach außen zunehmend eine Droh- und Machtpolitik, die für die unmittelbaren Nachbarn und die Länder Mittel- und Westeuropas eine wachsende Gefahr darstellt? Für eine solche Deutung lassen sich Indizien finden. Aber könnte die häufig hoch emotionalisierte Form der Darstellung in deutschen Medien nicht zu einem zu einseitigen Blick führen?Die Beziehungen zwischen Russland und dem Westen befinden sich in einer entscheidenden Phase: Wird die Zusammenarbeit weitergeführt und intensiviert, oder gehen beide Seiten dazu über, sich als Konkurrenten oder gar als Gegner zu betrachten? Christian Wipperfürths Buch soll dazu dienen, den Charakter und die Ziele russischer Außenpolitik anhand von Beispielen aus dem GUS-Raum herauszuarbeiten. Darum werden die Beziehungen zwischen Russland und Georgien sowie der Ukraine besonders ausführlich dargestellt und analysiert, denn es wurde und wird wiederholt argumentiert, Moskau versuche die demokratische und unabhängige Entwicklung gerade dieser Länder zu unterminieren.Die Entwicklungen zwischen Herbst 2004 und Frühjahr 2007 stehen im Mittelpunkt der Untersuchungen. Sie sind in einen weiteren Rahmen eingebettet.Die Leitfragen des Buches sind: Welche Ziele verfolgt die russische Politik? Welcher Mittel bedient sie sich? (Öl und Gas spielen hierbei eine prominente Rolle.) Ist Russland eher als potenzielle Bedrohung oder als außenpolitischer Partner zu betrachten? Welche Schlüsse sollten Deutschland und der Westen daraus ziehen? Welche Politik verspricht den größten Nutzen für die Stabilität und Entwicklung in der Region und darüber hinaus?

Anbieter: buecher
Stand: 04.06.2020
Zum Angebot
Russland und seine GUS-Nachbarn. Hintergründe, ...
30,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Betreibt Putins Russland nach außen zunehmend eine Droh- und Machtpolitik, die für die unmittelbaren Nachbarn und die Länder Mittel- und Westeuropas eine wachsende Gefahr darstellt? Für eine solche Deutung lassen sich Indizien finden. Aber könnte die häufig hoch emotionalisierte Form der Darstellung in deutschen Medien nicht zu einem zu einseitigen Blick führen?Die Beziehungen zwischen Russland und dem Westen befinden sich in einer entscheidenden Phase: Wird die Zusammenarbeit weitergeführt und intensiviert, oder gehen beide Seiten dazu über, sich als Konkurrenten oder gar als Gegner zu betrachten? Christian Wipperfürths Buch soll dazu dienen, den Charakter und die Ziele russischer Außenpolitik anhand von Beispielen aus dem GUS-Raum herauszuarbeiten. Darum werden die Beziehungen zwischen Russland und Georgien sowie der Ukraine besonders ausführlich dargestellt und analysiert, denn es wurde und wird wiederholt argumentiert, Moskau versuche die demokratische und unabhängige Entwicklung gerade dieser Länder zu unterminieren.Die Entwicklungen zwischen Herbst 2004 und Frühjahr 2007 stehen im Mittelpunkt der Untersuchungen. Sie sind in einen weiteren Rahmen eingebettet.Die Leitfragen des Buches sind: Welche Ziele verfolgt die russische Politik? Welcher Mittel bedient sie sich? (Öl und Gas spielen hierbei eine prominente Rolle.) Ist Russland eher als potenzielle Bedrohung oder als außenpolitischer Partner zu betrachten? Welche Schlüsse sollten Deutschland und der Westen daraus ziehen? Welche Politik verspricht den größten Nutzen für die Stabilität und Entwicklung in der Region und darüber hinaus?

Anbieter: buecher
Stand: 04.06.2020
Zum Angebot
Die Flucht ohne Ende, 1 MP3-CD
10,00 € *
ggf. zzgl. Versand

1919: Nach seiner Flucht aus russischer Kriegsgefangenschaft schlägt sich der Soldat Franz Tunda durch Osteuropa nach Österreich durch. Auf seiner Odyssee fällt er erst der Weißen und dann der Roten Armee in die Hände, verliebt und trennt sich in Georgien und landet schließlich in Wien. Immer auf der Suche nach einem Halt, hangelt er sich weiter von Ort zu Ort, von einer Frau zur nächsten. Doch wohin es ihn auch verschlägt, der junge Mann findet keinen Platz mehr in der wohlgeordneten Nachkriegswelt. Der Schauspieler Karl Walter Diess interpretiert die lakonischen Beobachtungen des Joseph Roth mit großer Wärme und Sensibilität.Ungekürzte Lesung mit Karl Walter Diess1 mp3-CD ca. 4 h 9 min

Anbieter: Dodax
Stand: 04.06.2020
Zum Angebot
Kaukasiologie heute
49,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Buch ist ein Dank an Heinz Fähnrich, der an der "Friedrich-Schiller-Universität" Jena den Lehrstuhl für Kaukasiologie innehatte und sich über sein Lehrdeputat hinaus bleibende Verdienste für den Fortbestand der Abteilung für Kaukasiologie erworben hat. Dabei stehen wissenschaftliche Texte im Mittelpunkt, die die Zusammenarbeit der beiden Universitäten in Jena und Tbilisi betreffen, welche nicht nur von akademischer Bedeutung ist, sondern auch einen Beitrag zwischen Georgien und Deutschland und zum politischen Klima in der Kaukasusregion beinhaltet. Die "literarische Brücke", die in dem in deutscher, englischer, russischer und georgischer Sprache erscheinenden und bebilderten Band geschlagen wird, reicht dabei von den geschichtlichen Ursprüngen Georgiens, z. B. die Forschungen zur Bauinschrift von Bolnisi, eine der ältesten erhaltenen schriftlichen georgischen Zeugnisse, bis zu gegenwärtigen, aktuellen Themen über die Integration der muslimischen Georgier in der Türkei oder die Lebensumstände von sprachlichen Minderheiten in Georgien. - Ein ausführliches Publikationsverzeichnis über die Arbeiten von Heinz Fähnrich, das auf weitere Forschungsgebiete und literarische Zeugnisse aufmerksam macht, rundet das Buch ab und zeugt davon, dass Georgien ein Land mit großer Perspektive ist, das uns in den kommenden Jahren und Jahrzehnten immer näher rücken wird.

Anbieter: Dodax
Stand: 04.06.2020
Zum Angebot
So liebte man in Georgien.
19,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Anna LetodianiGuram Assatiani- Forscher des georgischen CharaktersDie georgische Literaturwissenschaft des 20. Jahrhunderts bereicherten einige ausgewählte Forscher. Zu ihnen zählt auch Guram Assatiani, "ein wahrer Ästhetiker und ein fantasievoller Literat vom Scheitel bis zur Sohle", wie er später von einem Kollegen genannt wurde.Guram Assatiani wurde 1928 in die Familie des berühmten georgischen Literaten Lewan Assatiani in Tbilisi geboren. Ab 1946 studierte er an der Lomonosow-Universität die westeuropäische Literatur. Seine Doktorarbeit über die georgisch-französischen Beziehungen verteidigte er in Moskau. Danach kehrte er nach Georgien zurück und arbeitete bei einer renommierten russischsprachigen Literaturzeitschrift, wo er für russische Leser Artikel über georgische Literatur schrieb.Parallel dazu hielt er Vorlesungen über verschiedene Fragestellungen der georgischen Literatur und leitete die Abteilung der georgischen Literatur aus dem 19. Jahrhundert am georgischen Literaturinstitut. 1977 schrieb Guram Assatiani seine Doktorarbeit über das Thema "Die Evolution des georgischen Dichterdenkens im 19. Jahrhundert". 1978 war er der leitende Redakteur der Zeitschrift "Literaturnaja Grusija" ("Literarisches Georgien"). Ab da unterstützte er noch intensiver, dass georgische Schriftsteller in den Blickwinkel russischer Leser gerieten und bekannt wurden. Im April 1982 wurde das Hauptwerk Guram Assatianis "Zu den Ursprüngen" veröffentlicht. Das war das letzte Buch, das zu seinen Lebzeiten herausgegeben wurde. Der Forscher verstarb nach einer schweren Krankheit im Juni 1982, mit nur 54 Jahren.Ungeachtet dessen, dass das literatur-wissenschaftliche Erbe Guram Assatianis mehrere Werke umfasst, hielt der Autor den Prozess des Schreibens für eine sehr komplizierte Beschäftigung und dachte, dass diese Tätigkeit mit einer enormen Verantwortung verbunden sei.Der Schreibstil Assatianis ist ästhetisch ausgerichtet. Wissenschaftliche Zeugnisse der verwendeten Literatur werden wir bei ihm niemals antreffen. Die Ansichten, Einschätzungen und Konzepte, die er in seinen Artikeln vertritt, sind eher intuitiv, aber diese Reflexionen und freie Interpretationen stützen sich auf eine breite Erudition und klassische Bildung und erhalten dadurch ihren besonderen Wert. Seine Schreibweise zeichnet sich auch durch eine gewisse Pathetik aus. Sie ist jedoch niemals unecht oder plakativ."Zu den Ursprüngen" von Guram Assatiani, dessen Auszug hier vorgestellt wird, zeigt dem interessierten deutschen Leser den georgischen Charakter, generell die georgische Ästhetik und die zentralen Aspekte der ästhetischen Welt auf. Etwas Vergleichbares gab es vorher nie in der georgischen Literaturwissenschaft.Guram Assatiani erforschte den georgischen Charakter anhand der georgischen schöngeistigen Literatur und der Folklore, denn er hielt gerade die Literatur als Emanation des geistigen Wesens einer Nation.Nach den Beobachtungen des Autor neigt die georgische Natur zu Extremitäten: Im Falle einer optimistischen Gemütslage denken die Georgier, sie seien die Besten, und wenn sie kein Glück haben, verfallen sie leicht der Hoffnungslosigkeit und halten sich für die Beklagenswertesten der Welt.Für eines der fundamentalen Wesen der ästhetischen Natur des georgischen Volkes hält der Autor die Übereinstimmung der seelischen und fleischlichen Ursprünge und um diese Ansicht zu untermauern, wendet er Schota Rustawelis "Der Recke im Pantherfell" und Wascha-Pschawelas Literatur an. Seiner Meinung nach wird die ästhetische Natur der Georgier in der literarischen Weltanschauung gerade dieser beiden Dichter auf eine vollkommene Art und Weise dargestellt.Nach dem allbekannten Schema des apollinischen und dionysischen Ursprungs von Nietzsche kann man zweifelsohne die Kunst jedes beliebigen Kulturvolkes analysieren. Guram Assatiani vermeidet aber dieses Schema auf den georgischen Charakter automatisch anzuwenden.

Anbieter: Dodax
Stand: 04.06.2020
Zum Angebot